Bewerbe und Ausbildung Bewerbe und Ausbildung

Grundausbildung in der Feuerwehr | 23.09.2017

Geschrieben von: LM Stefan Strauß | Zugriffe: 169

Als Vorbereitung für den Truppführer Lehrgang in Taufkirchen wurde die Grundausbildung in der Feuerwehr Pimpfing durchgeführt. Den Teilnehmern wurde auf verschiedensten Stationen das Grundwissen vermittelt. Neben dem Theorieunterricht erfolgte auch ein Stationsbetrieb wo das praktische Arbeiten im Vordergrund stand. Am Ende der Grundausbildung stand eine große Abschlussübung auf dem Programm, bei der eine Löschwasserversorgung zus Speisung eines Tanklöschfahrzeuges durchgeführt wurde.

Diese Ausbildung konnten von der Feuerwehr Pimpfing Thomas Angleitner, Jonas Kleinpötzl und Tobias Kottbauer sowie Daniel Feichtlbauer von der Feuerwehr Linden erfolgreich abschließen.

20170923_Grundausbildung_in_der_Feuer_1_B21020170923_Grundausbildung_in_der_Feuer_2_B21020170923_Grundausbildung_in_der_Feuer_3_B210

Landeswasserwehrbewerb in der Steiermark | 02.09.2017

Geschrieben von: LM Stefan Strauß | Zugriffe: 88

Mit dem Ziel das steirische Wasserwehrleistungsabzeichen in Bronze in Empfang zu nehmen machten sich am Samstag den 2. September 2017 die beiden Kameraden Manuel Straßl und Stefan Strauß auf den gut 3-stündigen Weg nach Unzmarkt wo der 21. steirische Landes-Wasserwehrleistungsbewerb stattfand.

Dort angekommen mussten wie auch in Oberösterreich 2 Stationen erfolgreich absolviert werden. Nachdem das Wissen im Bereich Knotenkunde überprüft wurde ging es auf die sehr ruhige Mur wo eine anspruchsvolle Strecke auf die Besatzung aus Pimpfing wartete.

Schlussendlich konnten die beiden Kameraden mit soliden Leistungen auf dem Wasser den Bewerb beenden und noch am Abend das Leistungsabzeichen in Empfang nehmen, womit die heurige Wasserwehrsaison erfolgreich abgeschlossen werden konnte.

20170902_Landesbewerb_in_der_Steiermark_1_B21020170902_Landesbewerb_in_der_Steiermark_2_B21020170902_Landesbewerb_in_der_Steiermark_3_B210

Landes-Wasserwehrleistungsbewerb in Mitterkirchen | 24.06.2017

Geschrieben von: LM Stefan Strauß | Zugriffe: 218

20170624_Landes-Wasserwehrleistungsbewerb_in_Mitterkirchen_Header_B650

Beim 56. OÖ. Landeswasserwehrleistungsbewerb, welcher vom 23.-24. Juni in Mitterkirchen, Bezirk Perg, ausgetragen wurde, stellten sich neben den 1042 angetretenen Zillenbesatzungen auch 4 Besatzungen der Feuerwehr Pimpfing der Herausforderung auf der Donau.

Hatte man im beim Letzten Landesbewerb in Schärding noch das Problem, dass der Wasserstand so hoch war, dass der Bewerb abgebrochen werden musste, so hatte man heuer das Problem, dass Aufgrund der langen Hitzeperiode ein sehr niedriger Wasserstand vorherrschte.

20170624_Landes-Wasserwehrleistungsbewerb_in_Mitterkirchen_1_B21020170624_Landes-Wasserwehrleistungsbewerb_in_Mitterkirchen_2_B21020170624_Landes-Wasserwehrleistungsbewerb_in_Mitterkirchen_3_B210

 

 

 

 

 

Trotz des niedrigen Wasserstands konnten unsere Besatzungen den Bewerb in allen Disziplinen mit guten Leistungen abschließen:

Wertung Bronze:
- Rang 49. von 237: Pimpfing 1 bestehend aus Johann Schusterbauer und Florian Baumann
- Rang 154. von 237: Pimpfing 3 bestehend aus Michael Damberger und Gabriel Prechtl
- Rang 198. von 237: Pimpfing 2 bestehend aus Rene Hatzmann und Jakob Bachschweller
- Rang 4. von 30: Pimpfing 4 bestehend aus Stefan Strauß und Albert Hauer (FF Laufenbach) in der gemischten Wertung

Wertung Silber:
- Rang 17. von 134: Pimpfing 1 bestehen aus Michael Damberger und Stefan Strauß

Wertung Einer:
- Rang 116. von 171: Pimpfing 1 bestehend aus Stefan Strauß

5 Kameraden erreichten ein Leistungsabzeichen
Herzlich Gratulieren möchten wir unseren 5 Kameraden, welche bereits im April mit der Wasserwehrdienst-Grundausbildung den Grundstein für den Erfolg beim Landesbewerb gelegt haben. Nach wochenlangem Training und der Teilnahme am Bezirksbewerb in Kasten konnten folgende Mitglieder unserer Wehr endlich ihr Leistungsabzeichen in Empfang nehmen.

in Bronze:
- Rene Hatzmann
- Jakob Bachschweller
- Gabriel Prechtl
- Johann Schusterbauer

in Silber:
-Michael Damberger

Rückblickend möchten wir uns an dieser Stelle bei den Kameraden der FF Hub dafür bedanken, dass wir wie jedes Jahr gemeinsam mit ihnen trainieren und uns auf den Landeswasserwehrbewerb vorbereiten konnten.

20170624_Wasserwehr_1_B21020170624_Wasserwehr_2_B21020170624_Wasserwehr_3_B210

 

 

 

 

 

Bezirksbewerb in Kasten | 10.06.2017

Geschrieben von: LM Stefan Strauß | Zugriffe: 97

20170610_Bezirksbewerb_in_Kasten_Header_B650

Nachdem bereits im Mai 4 Mitglieder unserer Feuerwehr die Wasserwehrdienst Grundausbildung in Kasten, Gemeinde Vichtenstein abgeschlossen hatten ließen sie es sich nicht nehmen am Samstag den 10. Juni 2017 beim 27. Bezirks-Wasserwehrleistungsbewerb anzutreten. Bei herrlichem Wetter gingen insgesamt 2 Besatzungen aus Pimpfing an den Start um ihr Können auf der Donau unter Beweis zu stellen. In den Disziplinen Bronze, Silber und Einer konnten sich die Besatzungen jeweils im Mittelfeld platzieren und somit zeigen, dass sie für den in 2 Wochen in Mitterkirchen stattfindenden Landesbewerb bestens gerüstet sind.

20170610_Bezirksbewerb_in_Kasten_1_B21020170610_Bezirksbewerb_in_Kasten_2_B21020170610_Bezirksbewerb_in_Kasten_3_B210

 

 

 

 

 

FF Pimpfing stellt drei Bezirkssieger

Geschrieben von: LM Stefan Strauß | Zugriffe: 189

20170605_FF_Pimpfing_stellt_sieger_Header_B650

Äußerst erfolgreich verliefen die Bewerbe an der Landesfeuerwehrschule in Linz für die FF Pimpfing.

So stellten sich am 7. April Rene Hatzmann und Dominik Lindinger der Prüfung zum Funkleistungsabzeichen in Silber.

Am 5. Mai stellten sich Tanja Hatzmann, Monika Auer, Melanie Kleinpötzl, Jakob Bachschweller und Gabriel Prechtl der Prüfung zum Funkleistungsabzeichen in Bronze.

Am 19. Mai absolvierten Stefan Strauß und Manuel Straßl die sogenannte “Feuerwehrmatura“ das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold an der Feuerwehrschule in Linz.

Alle Kameraden konnten die gesteckten Ziele erreichen und die Abzeichen in Empfang nehmen. Hervorzuheben sind die Leistungen unsere Kameraden aus der Ortschaft Laab, Stefan Strauß, Rene und Tanja Hatzmann wurden jeweils Bezirkssieger bei diesen Bewerb.

Wanderpokal beim Heimbewerb | 20.05.2017

Geschrieben von: LM Stefan Strauß | Zugriffe: 93

20170520_Wanderpokal_beim_Heimbewerb_Header_B650

Die Freiwillige Feuerwehr Pimpfing war - wie schon vor 2 Jahren - am 20. Mai 2017 erneut Austragende des Bezirks-Kuppelcups, der den Bewerbsgruppen der Feuerwehren in erster Linie zur Vorbereitung auf die kommende Bewerbssaison dient. Geht es doch darum, im Wettstreit möglichst ohne Fehler am schnellsten eine Saugleitung zum Wasser aufzubauen. Jeweils 2 Gruppen wurden dabei parallel an den Start geschickt, was den Bewerb auch für die zahlreichen Zuseher der perfekt organisierten Veranstaltung besonders attraktiv machte. Beim 12. Bewerb dieser Art im Bezirk Schärding traten 33 Gruppen im Bronze- und 18 Gruppen im Silberbewerb gegeneinander an, wobei sich in beiden Bewerben Gruppen der Feuerwehren Pimpfing, Blümling und Weeg jeweils die ersten 3 Plätze teilten. Beim Bronzebewerb hatte die Gruppe Blümling 1 die Nase vorn, beim Silber-Bewerb die Gastgruppe Weeg 1.

20170520_Wanderpokal_beim_Heimbewerb_1_B21020170520_Wanderpokal_beim_Heimbewerb_2_B21020170520_Wanderpokal_beim_Heimbewerb_3_B210

 

 

 

 

 

 

Die Gastgeber konnten sich mit der Gruppe Pimpfing 1 jeweils den 2. Platz sichern und mit diesen Erfolgen auch den Wanderpokal des Bezirkes Schärding in Empfang nehmen. Bezirks-Kommandant Alfred Deschberger konnte bei der Siegerehrung zudem zwei weiteren Gruppen der Gastgeber gratulieren: In der Damenwertung konnte sich die Gruppe Pimpfing 4 im Finale gegen die Gruppe aus Stelzham behaupten und diese Wertung für sich entscheiden. Die Gruppe Pimpfing 2 konnte sich ebenfalls 2 Pokale beim Heimbewerb sichern. In Bronze erreichte man den tollen 5. und in Silber den 7. Rang. Aber auch unsere jüngste Gruppe, Pimpfing 3, konnte sich bei ihrem ersten Heimbewerb über den guten 18. Rang in Bronze freuen. Humor zeigte übrigens auch die langsamste Gruppe im Bewerb: Sie nahm als Trostpreis den „Schneckenpokal" in Empfang.

20170520_Kuppelcup_Pimpfing_1_B21020170520_Kuppelcup_Pimpfing_2_B21020170520_Kuppelcup_Pimpfing_3_B210

 

 

 

 

 

Bezirkssieger bei FLA Gold | 19.05.2017

Geschrieben von: OAW Markus Straßl | Zugriffe: 246

Der 62. Bewerb um das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold ging am 19. Mai 2017 für die Feuerwehr Pimpfing sehr erfolgreich zu Ende. An der Landefeuerwehrschule in Linz stellten sich Stefan Strauß und Manuel Straßl gemeinsam mit 175 Feuerwehrmitgliedern aus ganz Oberösterreich dieser Prüfung.

Die Prüfung bestand aus sieben Teilbereichen: Formalexerzieren, Brandschutzplan, Taktische Aufgabe, Ausbildung in der Feuerwehr, Berechnen Ermitteln Entscheiden, Formulieren - Geben von Befehlen und Fragen aus dem Feuerwehrwesen.

Das FLA Gold ist sicher eines der höchsten Ziele für ein Feuerwehrmitglied. Um auf diese Prüfung bestens vorbereitet zu sein, hat das Bezirksfeuerwehrkommando für alle Teilnehmer fundierte Vorbereitungskurse an zahlreichen Tagen angeboten, welche vom Hauptamtswalter Anton Rossdorfer und seinem Team organisiert wurden.

Stefan Strauß belegte mit 176 Punkten den hervorragenden 27. Rang aus über 177 Teilnehmern auf Landesebene und durfte sich somit auch über den Bezirkssieg freuen.

20170519_Bezirkssieger_bei_FLA_Gold_1_B32020170519_Bezirkssieger_bei_FLA_Gold_2_B320

 

 

 

 

 

 

 

 

4 neue Zillenfahrer | 06.05.2017

Geschrieben von: LM Stefan Strauß | Zugriffe: 80

20170506_4_neue_Zillenfahrer_Header_B650

Mit erfolgreich abgeschlossener Wasserwehrdienst-Grundausbildung wurde die Wasserwehr der Feuerwehr Pimpfing erneut um 4 Kameraden erweitert. Insgesamt nahmen an dieser Ausbildung, welche vom Bezirk Schärding im Hafen in Kasten, Gemeinde Vichtenstein, angeboten wurde 31 Feuerwehrmitglieder aus dem gesamten Bezirk teil. An zwei Samstagen wurde den Teilnehmern der richtige Umgang mit der Feuerwehrzille und die wichtigsten Knoten in der Wasserwehr vermittelt.

Nach der erfolgreichen Grundausbildung beginnt für Jakob Bachschweller, Rene Hatzmann, Gabriel Prechtl und Johann Schusterbauer nun das Training auf dem Inn in Schärding um sich auf den am 24. Juni in Mitterkirchen stattfindenden 56. Landes-Wasserwehrleistungsbewerb vorzubereiten.

20170506_4_neue_Zillenfahrer_1_B21020170506_4_neue_Zillenfahrer_2_B21020170506_4_neue_Zillenfahrer_3_B210

 

 

 

 

 

Bezirkssieg beim FULA Bronze | 05.05.2017

Geschrieben von: AW Andreas Bachschweller | Zugriffe: 260

Wie in den vergangenen Jahren stellte sich auch heuer wieder fünf Kameraden dem Bewerb um das Funkleistungsabzeichen in Bronze. Bereits zum 44. Mal ging dieser Bewerb an der Landesfeuerwehrschule in Linz über die Bühne.

Beim Funkleistungsbewerb müssen die Teilnehmer ihr Können und erlerntes Wissen im Umgang mit den verschiedensten Funkgeräten sowie in der Kartenkunde unter Beweis stellen. Des Weiteren gilt es einige theoretische Aufgaben zu meistern und sich als Funker in der Einsatzzentrale zu Beweisen. Es geht nicht nur um das Erreichen der Punkteanzahl, sondern auch um das Fertigstellen der Aufgabe in einer bestimmten Zeit.

Die Feuerwehr Pimpfing gratuliert besonders Tanja Hatzmann, welche mit der vollen Punktzahl von 250 Punkten den 7. Rang von insgesamt 464 angetretenen Feuerwehrmitgliedern aus ganz Oberösterreich belegte uns somit den Bezirkssieg in die Feuerwehr Pimpfing holte.

20170505_Bezirkssieg_beim_FULA_Bronze_1_B32020170505_Bezirkssieg_beim_FULA_Bronze_2_B320

Wasserwehrsaison gestartet | 08.04.2017

Geschrieben von: LM Stefan Strauß | Zugriffe: 248

20170408_Wasserwehrsaison_Header_B650

Wie bereits in den vergangenen Jahren startete für unsere Zillenfahrer die Wasserwehrsaison mit dem Auswintern der Zillen der Freiwilligen Feuerwehr Hub. Nach den Instandhaltungsarbeiten an den Zillen wurden diese am 08.04.2017 an der Innpromenade in Schärding zu Wasser gelassen. Bei dem traumhaften Wetter nutzte man gleich die Gelegenheit ein paar Trainingsrunden mit den Zillen dem Inn entlang zu absolvieren.

20170408_Wasserwehrsaison_1_B32020170408_Wasserwehrsaison_2_B320

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bezirkssieg beim FULA Silber | 07.04.2017

Geschrieben von: OAW Markus Straßl | Zugriffe: 263

Am Freitag, 7. April 2017, fand in der Oö. Landesfeuerwehrschule in Linz der Bewerb um das Funkleistungsabzeichen in Silber statt. Nach einer mehrwöchigen Vorbereitungszeit traten von der FF Pimpfing die beiden Kameraden Rene Hatzmann und Dominik Lindinger beim Bewerb an und konnten bei der Schlussveranstaltung das Abzeichen in Empfang nehmen. Rene Hatzmann sicherte sich mit dem Punktemaximun von 250 Punkten den Bezirkssieg und den 7. Rang, von insgesamt 267 Teilnehmern, auf Landesebene. Dominik Lindinger belegte den 3. Rang auf Bezirksebene und den 143. Gesamtrang.

20170407_Bezirkssieg_beim_FULA_Silber_1_B32020170407_Bezirkssieg_beim_FULA_Silber_2_B320

 

 

 

 

 

 

 

 

Erste Abnahme der Leistungsprüfung Branddienst im OÖLFV | 10.03.2017

Geschrieben von: OAW Markus Straßl | Zugriffe: 369

Nach einjähriger Arbeit der Arbeitsgruppe „Leistungsprüfung Branddienst“ konnte am Freitag 10. März 2017 der Ablauf der Leistungsprüfung Branddienst den Organen des Oö. Landes-Feuerwehrverbandes und auch den Führungskräften der Bundesländer Salzburg, Tirol, Vorarlberg und Kameraden aus dem benachbarten Südtirol und Bayern vorgestellt werden.

Im Zuge der Vorführung legten drei Gruppen, bestehend aus Mitgliedern der Arbeitsgruppe und Ausbildern der Oö. Landes-Feuerwehrschule, die Leistungsprüfung Branddienst erfolgreich in Stufe Bronze ab. Für eine objektive Bewertung sorgte dabei das Bewerterteam des Landes-Feuerwehrverbandes Steiermark unter der Leitung von ABI d. F. Alfred Reinwald. Unter den Ausbildnern trat auch der stellvertretende Kommandant der Feuerwehr Pimpfing Peter Grübler erfolgreich an der Branddienstleistungsprüfung an.

Leistungsprüfung für jede Feuerwehr

Die Leistungsprüfung Branddienst wird in Zukunft, so wie es die Leistungsprüfung „Technische Hilfeleistung“ für den Technischen Bereich ist, eine Ausbildungs- und Wissensstandsüberprüfung für den Brandeinsatz sein. Wesentlich dabei ist, dass diese Leistungsprüfung jede Feuerwehr mit ihrem eigenen Fahrzeug und Gerät absolvieren kann und dabei ein breiter Querschnitt der notwendigen Fertigkeiten für den Brandeinsatz abgeprüft wird.

Fokus Gerätekunde, Lage erkunden, Befehlsgebung und sicheres praktisches Arbeiten

Bevor die Gruppe den praktischen Ablauf durchführen kann, hat jeder Einzelne bei der Gerätekunde die Lage von zwei Geräten im Fahrzeug bei geschlossenen Rollläden zu zeigen.

Der Schwerpunkt des praktischen Teils der Leistungsprüfung liegt darin, dass der Gruppenkommandant gemeinsam mit dem Melder die Lage erkundet und aus den gewonnenen Informationen einen Befehl an die Mannschaft formuliert.

Die Funktionen in der Gruppe haben dann entsprechend des Befehles des Gruppenkommandanten die Arbeiten fachlich richtig, sicher und in einem entsprechenden Zeitfenster zu absolvieren. Fehler, die die Sicherheit oder den Einsatzerfolg gefährden, werden dabei schwerer bewertet als andere.

Herausforderung: Drei verschiedene Brandszenarien

Die Herausforderung bei der Leistungsprüfung Branddienst ist es, dass bereits in der Stufe Bronze aus drei möglichen Brandszenarien gezogen wird. Der Gruppenkommandant und die Gruppe erfährt so erst unmittelbar vor Beginn, welches Brandszenario abgearbeitet werden muss.

Mögliche Szenarien sind:

- Heckenbrand mit Ausbreitungsgefahr auf ein Nachbarobjekt

- Holzstapelbrand mit großer Hitzestrahlung (bei einer TLF Gruppe wird anstelle des Holzstapelbrandes ein Zimmerbrand durchgeführt)

- Flüssigkeitsbrand

Die Abnahme kann sowohl mit einem Löschfahrzeug als auch mit einem Tanklöschfahrzeug absolviert werden, ebenso sind verschiedene Löschwasserentnahmestellen verwendbar. Bei einem Flüssigkeitsbrand und einem Zimmerbrand kommt zudem der Atemschutz zum Einsatz

Start der Abnahmen bei den Feuerwehren ab 2018

Weitere Informationen zur Leistungsprüfung „Branddienst“ folgen in den nächsten Brennpunkt-Ausgaben. Ein Start der Abnahmen in den Feuerwehren ist ab 2018 geplant.

Weitere Bilder

20170310_Erste_Abnahme_der_Leistungspruefung_Branddienst_1_B21020170310_Erste_Abnahme_der_Leistungspruefung_Branddienst_2_B21020170310_Erste_Abnahme_der_Leistungspruefung_Branddienst_3_B210

Ausbildung in Brandsimulationsanlage | 11.03.2017

Geschrieben von: OAW Markus Straßl | Zugriffe: 314

Vom 10 bis 12.März 2017 fanden am Parkplatz der Firma Leitz die "Heißen Tage in Riedau" statt. Dabei handelt es sich um eine heiße Ausbildung in einer Brandsimulationsanlage. Das Ausbildungsziel war das richtige Vorgehen bei einem Zimmerbrand unter schwerem Atemschutz. Seitens der Feuerwehr Pimpfing nahmen an diesen Tagen insgesamt 4 Atemschutztrupps zu je 3 Mann an dieser Realbrandausbildung teil.

20170311_Ausbildung_in_Brandsimulationsanlage_1_B650

Atemschutzleistungsabzeichen in Gold | 12.11.2016

Geschrieben von: LM Stefan Strauß | Zugriffe: 403

Am Samstag den 12. November 2016 fand im Feuerwehrhaus Münzkirchen die Atemschutzleistungsprüfung in den drei Stufen Bronze, Silber und Gold statt.

Die Feuerwehr Pimpfing beteiligte sich mit einem Atemschutztrupp bestehend aus LM Martin Mitterecker, LM Daniel Redhammer und LM Manuel Straßl an der Abnahme in der Kategorie Gold. Bei dieser Leistungsprüfung ist es nicht nur entscheidend die Aufgaben in der vorgegebenen Zeit zu meistern, sondern es ist vor allem der richtige Umgang mit dem ca. 10 Kilogramm schweren Atemschutzgerät am Rücken wichtig. Auf 4 unterschiedlichen Stationen gilt es dieses Wissen praktisch und theoretisch unter Beweis zu stellen.

Durch die gute Vorbereitung unter der Leitung von HBM Robert Kasbauer konnte man das gesteckte Ziel, das Atemschutzleistungsabzeichen in Gold am Ende dieses Tages in Empfang nehmen.

20161112_Atemschutzleistungsabzeichen_in_Gold_1_B21020161112_Atemschutzleistungsabzeichen_in_Gold_2_B21020161112_Atemschutzleistungsabzeichen_in_Gold_3_B210

 

 

 

 

 

Zillen einwintern | 22.10.2016

Geschrieben von: LM Stefan Strauß | Zugriffe: 359

20161022_Zillen_einwintern_Header_B650

Nach einer für die Feuerwehr Pimpfing erfolgreichen Wasserwehrsaison wurde diese am 22.10.2016 mit dem sogenannten "Zillen einwintern" offiziell beendet.

Bevor die Zillen in deren Winterquartier gebracht werden konnten, wurden die 3 Zillen gemeinsam mit Kameraden der Feuerwehren Hub und Hackenbuch aus der Antiesen geholt und anschließen gereinigt.

An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal herzlich bei der Feuerwehr Hub bedanken, mit der wir die gesamte Saison trainieren und deren Zillen benutzen durften.

20161022_Zillen_einwintern_1_B650

Verkehrsreglerausbildung | 24.09.2016

Geschrieben von: AW Andreas Bachschweller | Zugriffe: 439

Am 24. September fand die Verkehrsreglerausbildung, welche vom Abschnitts-Feuerwehrkommando Raab organisiert wurde, statt. Zahlreiche Kursteilnehmer wurden für die verantwortungsvolle Aufgabe der „Verkehrsreglung“ geschult. Bereits einige Tage vor der praktischen Ausbildung, die auf der stark befahrenen Kreuzung beim Einkaufszentrum in Andorf stattfand, gab es eine rechtliche Einweisung sowie eine theoretische Einschulung in die Thematik für die Teilnehmer im Feuerwehrhaus in Linden. Auch das richtige Regeln des Verkehrs nach einem Verkehrsunfall, bei welchem ein wechselseitiges Anhalten der Fahrspuren notwendig ist, war wieder ein Teil der praktischen Ausbildung.

Die Absolventen dieser Ausbildung haben nun seitens der Bezirkshauptmannschaft Schärding die Ermächtigung, bei Einsätzen und Veranstaltungen nicht nur Lotsendienste auf den Parkplätzen, sondern auch in Abstimmung mit der Polizei die Regelung des fließenden Verkehrs durchzuführen.

Von der Feuerwehr Pimpfing haben Gabriel Prechtl und Andreas Thalhammer diese Ausbildung abgeschlossen.

20160924_Verkehrsreglerausbildung_1_B32020160924_Verkehrsreglerausbildung_2_B320

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Landesbewerb auf der "Heimstrecke" | 17.-18.06.2016

Geschrieben von: LM Stefan Strauß | Zugriffe: 506

20160618_Landesbewerb_auf_der_Heimstrecke_Header_B650

Beim 55. OÖ. Landeswasserwehrleistungsbewerb, welcher vom 17.-18. Juni in Schärding ausgetragen wurde, stellten sich neben den 985 angetretenen Zillenbesatzungen 2 Besatzungen der Feuerwehr Pimpfing den Herausforderungen auf dem reißenden Inn. Zwar war die Innlände aufgrund des jahrelangen Trainings in Schärding bereits bekannt, die Bedingungen unter denen die Zillenbesatzungen ihre Leistung beweisen mussten waren jedoch für den Inn äußerst anspruchsvoll.

Hat der Inn im Juni eine durchschnittliche Durchflussmenge von 800 m³ Wasser pro Sekunde, so stieg der Durchfluss aufgrund von starken Regenfällen in Tirol innerhalb von Stunden von 1700 auf 2330 m³ Wasser pro Sekunde. Schließlich musste der Bewerb am Freitag sogar wegen Hochwassers abgebrochen werden. Aufgrund der starken Strömung konnte man regelmäßig beobachten wie sich Zillenbesatzungen im 13° Celsius kalten Inn wiederfanden und durch die bereitgestellten Rettungsboote aus dem Wasser gerettet werden mussten.

Dennoch konnten sich unsere beiden Besatzungen in der Zille halten und den Bewerb mit guten Leistungen abschließen. In Bronze erreichte die erste Besatzung, bestehend aus LM Manuel Straßl und HFM Phillip Sommergruber, den 115. Rang und die zweite Besatzung, bestehend aus LM Stefan Strauß und HFM Michael Damberger, den 102. Rang von den knapp 200 Besatzungen. Die angetretene Besatzung in Silber konnte den guten 49. Rang von 150 Besatzungen erreichen.

Gratulieren möchten wir dabei HFM Phillip Sommergruber und HFM Michael Damberger zum errungenen Leistungsabzeichen in Bronze.

Rückblickend möchten wir uns an dieser Stelle bei den Kameraden der FF Hub dafür bedanken, dass wir wie jedes Jahr gemeinsam mit ihnen trainieren und uns auf den Landeswasserwehrbewerb vorbereiten konnten.

20160618_Landesbewerb_auf_der_Heimstrecke_1_B21020160618_Landesbewerb_auf_der_Heimstrecke_2_B21020160618_Landesbewerb_auf_der_Heimstrecke_3_B210

FLA Gold (Feuerwehrmatura) | 20.05.2016

Geschrieben von: OAW Markus Straßl | Zugriffe: 902

20160520_FLA_Gold_Feuerwehrmatura_1_B650Der 61. Bewerb um das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold ging am 20. Mai 2016 für die Feuerwehr Pimpfing erfolgreich zu Ende. An der Landefeuerwehrschule in Linz stellte sich LM Thomas Summergruber gemeinsam mit 163 Feuerwehrmitgliedern aus ganz Oberösterreich dieser Prüfung und konnte am Ende des Tages das Abzeichen der "Feuerwehrmatura" mit nach Hause nehmen.

Die Prüfung bestand aus sieben Teilbereichen: Formalexerzieren, Brandschutzplan, Taktische Aufgabe, Ausbildung in der Feuerwehr, Berechnen Ermitteln Entscheiden, Formulieren - Geben von Befehlen und Fragen aus dem Feuerwehrwesen.

Das FLA Gold ist sicher eines der höchsten Ziele für ein Feuerwehrmitglied. Um auf diese Prüfung bestens vorbereitet zu sein, hat das Bezirksfeuerwehrkommando für alle Teilnehmer fundierte Vorbereitungskurse an zahlreichen Tagen angeboten, welche vom Hauptamtswalter Anton Rossdorfer und seinem Team organisiert wurden.

Die Feuerwehr Pimpfing gratuliert Thomas Summergruber recht herzlich zu diesem Erfolg.

 

WLA Gold | 20.05.2016

Geschrieben von: OAW Markus Straßl | Zugriffe: 656

Am 20. Mai 2016 wurde an der OÖ-Landesfeuerwehrschule der 43. Landesbewerb um das Wasserwehrleistungsabzeichen in Gold abgehalten. Seitens der Feuerwehr Pimpfing stellte sich HLM Florian Baumann dieser schwierigen Aufgabe und platzierte sich mit seiner Leistung auf Landesebene am 7. Rang von 40 Bewerbern.

Voraussetzung um an diesem Bewerb überhaupt teilnehmen zu können, ist der Besitz des Wasserwehrleistungsabzeichen in Silber sowie der positiv absolvierte Wasserwehrlehrgang-II, welcher ebenfalls an der OÖ-Landesfeuerwehrschule abgehalten wird.

Beim Bewerb selbst haben die Bewerber verschiedenste Fragen aus dem Feuerwehrwesen zu beantworten und müssen an praktischen Aufgaben sowohl mit der Feuerwehrzille als auch im Knotenkunde ihr Können unter Beweis stellen.

Bei der letzten Station des Bewerbes geht es an die Donau. Hierbei ist zuerst ein „Schwimmholz“ zu fangen und aus dem Wasser zu holen, anschließend ist eine „Schwemmergasse“ zu durchfahren wonach noch bei einem im Wasser befestigten Balken sowie bei einer Zille angelegt werden muss.

Die Feuerwehr Pimpfing gratuliert Florian Baumann recht herzlich zu diesem Erfolg.

20160520_WLA_Gold_1_B21020160520_WLA_Gold_2_B21020160520_WLA_Gold_3_B210

 

 

 

 

 

FULA Bronze | 13.05.2016

Geschrieben von: OAW Markus Straßl | Zugriffe: 409

20160513_FULA_Bronze_1_B650Wie in den vergangenen Jahren stellte sich auch heuer wieder ein Kamerad dem Bewerb um das Funkleistungsabzeichen in Bronze. Bereits zum 43. Mal ging dieser Bewerb an der Landesfeuerwehrschule in Linz über die Bühne.

Beim Funkleistungsbewerb müssen die Teilnehmer ihr Können und erlerntes Wissen im Umgang mit den verschiedensten Funkgeräten sowie in der Kartenkunde unter Beweis stellen. Des Weiteren gilt es einige theoretische Aufgaben zu meistern und sich als Funker in der Einsatzzentrale zu Beweisen. Es geht nicht nur um das Erreichen der Punkteanzahl, sondern auch um das Fertigstellen der Aufgabe in einer bestimmten Zeit.

Die Feuerwehr Pimpfing gratuliert Dominik Lindinger welcher den 211. Rang von insgesamt 468 angetretenen Feuerwehrmitgliedern aus ganz Oberösterreich belegte.

Foto: Team Öffentlichkeitsarbeit, BFKDO Schärding

Finnentest durchgeführt | 01.03.2016

Geschrieben von: AW Andreas Bachschweller | Zugriffe: 911

Am Dienstag den 1. März 2016 fand im Feuerwehrhaus die Vorstellung des neuen Atemschutztauglichkeitstests statt. Mit dem sogenannten „Finnentest" wird nun jährlich die Fitness eines jeden Geräteträgers überprüft. Unser Atemschutzwart Robert Kasbauer baute hierfür die Stationen im Feuerwehrhaus auf, erklärte diese und anschließend waren die ersten Atemschutzträger unserer Feuerwehr an der Reihe.

Bei der Abnahme, die über mehrere Stationen verläuft, wird den Atemschutzträgern einiges abverlangt. Zuerst sind zwei 16,6kg schwere Kanister über eine Strecke von 100 Metern zu schleppen, dann heißt es 90 Treppen hinauf und hinunter zu steigen. Weiter geht es mit dem Schlagen eines 47kg schweren Lastwagenreifens, bis hin zum Unterkriechen und Übersteigen einer Hindernisbahn. Zuletzt ist noch ein C-Schlauch einfach aufzurollen. Das abschließende Ergebnis der teilnehmenden Mitglieder war, dass jeder der diesen Test besteht, als Atemschutzträger bestens für den Einsatzfall gerüstet ist.

20160301_Finnentest_durchgeführt_1_B21020160301_Finnentest_durchgeführt_2_B21020160301_Finnentest_durchgeführt_3_B210

Atemschutzleistungsabzeichen in Gold | 28.11.2015

Geschrieben von: AW Andreas Bachschweller | Zugriffe: 587

Am Samstag den 28. November 2015 fand im Feuerwehrhaus Münzkirchen die Abnahme der Atemschutzleitungsprüfung in den verschiedenen Stufen statt.

Die Feuerwehr Pimpfing beteiligte sich mit dem Atemschutztrupp LM Fabian Kleinpötzl, LM Florian Kleinpötzl und BI Patrick Kleinpötzl an dieser Abnahme in der Kategorie Gold. Dabei ist nicht nur Schnelligkeit wichtig, sondern es betrifft vor allem die richtige Anwendung und flinkes Handeln. Hierbei war es wichtig in 4 Stationen die Handgriffe des Atemschutzwesens perfekt zu beherrschen. Mit einer intensiven Vorbereitungszeit von rund zwei Monaten bereitete man sich darauf vor. Durch die gute Vorbereitung unter der Leitung von HBM Robert Kasbauer konnte man das gesteckte Ziel, das Atemschutzleistungsabzeichen am Ende dieses Tages in Empfang nehmen.

20151128_Atemschutzleistungsabzeichen_in_Gold_1_B21020151128_Atemschutzleistungsabzeichen_in_Gold_2_B21020151128_Atemschutzleistungsabzeichen_in_Gold_3_B210

Weber-Rescue Seminar | 28.11.2015

Geschrieben von: AW Andreas Bachschweller | Zugriffe: 632

Vom Abschnittsfeuerwehrkommando Raab wurde am 28. November 2015 in Dorf an der Pram ein Seminar zum Thema "theoretische & praktische Weiterbildung im Bereich der patientengerechten Unfallrettung nach Verkehrsunfällen" abgehalten.

Beim sogenannten Weber Seminar, brachten uns zwei Trainer der Firma Weber-Hydraulik die neuesten Rettungstechniken im Bereich der Personenrettung aus verunfallten Fahrzeugen bei. Am Vormittag stand im Schulungsraum der theoretische Teil mit den Inhalten Standard Einsatzregeln, Erstöffnung, Versorgungsöffnung, Befreiungsöffnung zur Befreiung von Personen in verunfallten Fahrzeugen auf dem Programm. Nach dem Mittagessen wurde die Theorie in die Praxis umgesetzt.

Seitens unserer Feuerwehr nahmen an diesem Seminar drei Kameraden teil, welche die restliche Mannschaft bei den kommenden technischen Übungen schulen werden.

Bilder: Team Öffentlichkeitsarbeit, BFKDO Schärding

  • IMG_1650
  • IMG_1652
  • IMG_1668
  • IMG_1669
  • IMG_1670
  • IMG_1671
  • IMG_1674
  • IMG_1675
  • IMG_1676
  • IMG_1677
  • IMG_1678
  • IMG_1679
  • IMG_1680
  • IMG_1683
  • IMG_1687
  • IMG_1691
  • IMG_1693
  • IMG_1694
  • IMG_1695
  • IMG_1696
  • IMG_1698
  • IMG_1699
  • IMG_1700
  • IMG_1702
  • IMG_1705
  • IMG_1708

Simple Image Gallery Extended

Ausbildung für den Ernstfall: THL in Bronze, Silber und Gold abgelegt | 07.11.2015

Geschrieben von: OAW Markus Straßl | Zugriffe: 983

20151107_THLabgelegt_Header_B650

Ausbildung für den Ernstfall: Einsätze nach Verkehrsunfällen zählen bei der Feuerwehr Pimpfing zur Hauptaufgabe im Bereich des Einsatzgeschehens. Um für derartige Einsatzfälle bestmöglich gerüstet zu sein, stellten sich am 7. November 2015 wiederum 17 Mann der Feuerwehr Pimpfing und ein Feuerwehrmitglied der Feuerwehr Schulleredt zur Leistungsprüfung „Technische Hilfeleistung“ in den Stufen Bronze, Silber und Gold.

Es stellten sich fünf Teilnehmer in Bronze, vier in Silber und neun in Gold zur Prüfung. Ort des Geschehens war das Areal der Firma M4 Holzbau in Basling. Die Prüfungsannahme bei dieser Leistungsprüfung ist ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person. Die durchzuführenden Arbeiten nach der Ankunft der Feuerwehr am Einsatzort reichen von der Absicherung der Einsatzstelle über den Aufbau des doppelten Brandschutzes und der Beleuchtung sowie die Bedienung des hydraulischen Rettungsgerätes unmittelbar vor dem Unfallfahrzeug. Nicht unbedingt die Schnelligkeit, sondern vielmehr das sichere und fehlerfreie Arbeiten stehen bei dieser sehr praxisbezogenen Prüfung im Vordergrund.

Vor dem durchzuführendem Praxisteil müssen allerdings bei der Gerätekunde zwei Geräte bei geschlossenen Geräteräumen in den eingesetzten Fahrzeugen gezeigt werden. Der Gruppenkommandant muss zusätzlich 20 Fragen zum Thema "Technischer Einsatz" beantworten.

Durch die hervorragende Vorbereitung unter der Leitung von HBM Geibinger Manuel gemeinsam mit seinem Team, erreichten alle Kameraden das Ziel dieses Bewerbes - Die Vertiefung und Erhaltung der Kenntnisse bei der technischen Hilfeleistung, um im Einsatz bei Verkehrsunfällen ein geordnetes und zielführendes Zusammenarbeiten gewährleisten zu können.

Bürgermeister Hr. Peter Pichler, Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Alfred Deschberger, Abschnittsfeuerwehr-kommandant BR Norbert Haidinger, sowie das Kommando der Feuerwehr Pimpfing konnten allen Kameraden für die Leistung gratulieren und das erworbene Abzeichen an die ausgebildeten Kameraden überreichen. Wir bedanken uns bei der Feuerwehr Andorf für die Zurverfügungstellung des Tanklöschfahrzeuges und der Firma M4 Holzbau für die Benutzung des Areals.

20151107_THLabgelegt_1_B650


  • 20151107_thl001
  • 20151107_thl002
  • 20151107_thl003
  • 20151107_thl004
  • 20151107_thl005
  • 20151107_thl006
  • 20151107_thl007
  • 20151107_thl008
  • 20151107_thl009
  • 20151107_thl010
  • 20151107_thl011
  • 20151107_thl012
  • 20151107_thl013
  • 20151107_thl014
  • 20151107_thl015
  • 20151107_thl016

Simple Image Gallery Extended

Zilleneinwinterung | 31.10.2015

Geschrieben von: HFM Stefan Strauß | Zugriffe: 570

Nach einer für die Feuerwehr Pimpfing äußerst gut verlaufenen Wasserwehrsaison war es am Samstag, den 31.10.2015 wieder so weit, durch das sogenannte „Einwintern“ der Zillen die heurige Zillensaison offiziell zu beenden.

Nachdem die Zillen der Feuerwehr Hub aus dem Wasser genommen und zu ihrem Feuerwehrhaus gebracht wurden, folgte das anschließende Reinigen der Zillen.

An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal herzlich bei der Feuerwehr Hub bedanken, mit der wir die gesamte Saison trainieren und deren Zillen benutzen durften.

20151031_Zillen_einwinterung_1_B32020151031_Zillen_einwinterung_2_B320