Ausbildung für den Ernstfall: THL in Bronze, Silber und Gold abgelegt | 06.12.2019

Geschrieben von: HBM Stefan Strauß | Hits: 314

20191211_THL_Header_B650

Ausbildung für den Ernstfall: Einsätze nach Verkehrsunfällen zählen bei der Feuerwehr Pimpfing zur Hauptaufgabe im Bereich des Einsatzgeschehens. Um für derartige Einsatzfälle bestmöglich gerüstet zu sein, stellten sich am 6. Dezember 2019 wiederum 20 Mann der Feuerwehr Pimpfing zur Leistungsprüfung „Technische Hilfeleistung“ in den Stufen Bronze, Silber und Gold.

Ort des Geschehens war das Areal der Firma M4 Holzbau in Basling. Die Prüfungsannahme bei dieser Leistungsprüfung ist ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person. Die durchzuführenden Arbeiten nach der Ankunft der Feuerwehr am Einsatzort reichen von der Absicherung der Einsatzstelle über den Aufbau des doppelten Brandschutzes und der Beleuchtung sowie die Bedienung des hydraulischen Rettungsgerätes unmittelbar vor dem Unfallfahrzeug. Nicht unbedingt die Schnelligkeit, sondern vielmehr das sichere und fehlerfreie Arbeiten stehen bei dieser sehr praxisbezogenen Prüfung im Vordergrund.

Vor dem durchzuführendem Praxisteil müssen allerdings bei der Gerätekunde zwei Geräte bei geschlossenen Geräteräumen in den eingesetzten Fahrzeugen gezeigt werden. Der Gruppenkommandant muss zusätzlich 20 Fragen zum Thema "Technischer Einsatz" beantworten. Die Teilnehmer der Stufe Gold mussten zusätzlich verschiedene Truppaufgaben im Bereich der Technischen Hilfeleistung in der Praxis durchführen.

Durch die hervorragende Vorbereitung erreichten alle Kameraden das Ziel dieses Bewerbes - die Vertiefung und Erhaltung der Kenntnisse bei der technischen Hilfeleistung, um im Einsatz bei Verkehrsunfällen ein geordnetes und zielführendes Zusammenarbeiten gewährleisten zu können.

Bürgermeister Hr. Peter Pichler, Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Alfred Deschberger, Abschnittsfeuerwehr-kommandant BR Norbert Haidinger, sowie das Kommando der Feuerwehr Pimpfing konnten allen Kameraden für die Leistung gratulieren und das erworbene Abzeichen an die ausgebildeten Kameraden überreichen. Wir bedanken uns bei der Firma M4 Holzbau für die Benutzung des Areals.

20191211_THL_1_B21020191211_THL_2_B21020191211_THL_3_B210

 

 

 

 

 

 

20191206_Technische_Hilfeleistung_1_B21020191206_Technische_Hilfeleistung_2_B21020191206_Technische_Hilfeleistung_3_B210

 

 

 

 

 

 

Leistungsprufung Branddienst in Silber | 09.11.2019

Geschrieben von: HBM Stefan Strauß | Hits: 337

20191109_Leistungsprufung_Branddienst_in_Header_B650

Nach mehrwöchiger Vorbereitung wurde am 9. November erstmals im Bezirk Schärding die Leistungsprüfung Branddienst in Silber abgenommen. Der Bewerterstab des Bezirkes Schärding, unter dem sich mit Patrick Kleinpötzl und Andreas Bachschweller auch zwei Kameraden der Feuerwehr Pimpfing befanden, wurde vom Bewerterteam des OÖ. Landes-Feuerwehrverbandes unter der Leitung von Andreas Marik der Leistungsprüfung unterzogen.

Insgesamt traten 22 Einsatzkräfte in 3 Gruppen aufgeteilt an und mussten dabei die Szenarien "Tanklöschfahrzeug" sowie "Löschfahrzeug mit Hydrant" in der Sollzeit absolvieren.

Wir gratulieren dem gesamten Bewerterstab für die erfolgreich abgelegte Leistungsprüfung.

20191109_Leistungsprufung_Branddienst_in_1_B21020191109_Leistungsprufung_Branddienst_in_2_B21020191109_Leistungsprufung_Branddienst_in_3_B210

 

 

 

 

 

FLA-Gold | 25.10.2019

Geschrieben von: HBM Stefan Strauß | Hits: 479

Der 64. Bewerb um das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold ging am 25. Oktober 2019 für die Feuerwehr Pimpfing erfolgreich zu Ende. An der Landefeuerwehrschule in Linz stellte sich LM Bernhard Thalhammer gemeinsam mit 199 Feuerwehrmitgliedern aus ganz Oberösterreich dieser Prüfung und konnte am Ende des Tages das Abzeichen der "Feuerwehrmatura" mit nach Hause nehmen.

Die Prüfung bestand aus sieben Teilbereichen: Formalexerzieren, Brandschutzplan, Taktische Aufgabe, Ausbildung in der Feuerwehr, Berechnen Ermitteln Entscheiden, Formulieren - Geben von Befehlen und Fragen aus dem Feuerwehrwesen.

Das FLA Gold ist sicher eines der höchsten Ziele für ein Feuerwehrmitglied. Um auf diese Prüfung bestens vorbereitet zu sein, hat das Bezirksfeuerwehrkommando für alle Teilnehmer fundierte Vorbereitungskurse an zahlreichen Tagen angeboten, welche vom Hauptamtswalter Anton Rossdorfer und seinem Team organisiert wurden.

Die Feuerwehr Pimpfing gratuliert Bernhard Thalhammer recht herzlich zu diesem Erfolg.

20191025_FLA-Gold_1_B32020191025_FLA-Gold_2_B320

 

 

 

 

 

 

 

 

Verkehrsreglerausbildung | 12.10.2019

Geschrieben von: HBM Stefan Strauß | Hits: 264

Am 12. Oktober fand die Verkehrsreglerausbildung, welche vom Abschnitts-Feuerwehrkommando Raab organisiert wurde, statt. Zahlreiche Kursteilnehmer wurden für die verantwortungsvolle Aufgabe der „Verkehrsreglung“ geschult. Bereits einige Tage vor der praktischen Ausbildung, die auf der stark befahrenen Kreuzung beim Einkaufszentrum in Andorf stattfand, gab es eine rechtliche Einweisung sowie eine theoretische Einschulung in die Thematik für die Teilnehmer im Feuerwehrhaus in Oberedt, Gemeinde Diersbach. Auch das richtige Regeln des Verkehrs nach einem Verkehrsunfall, bei welchem ein wechselseitiges Anhalten der Fahrspuren notwendig ist, war wieder ein Teil der praktischen Ausbildung.

Die Absolventen dieser Ausbildung haben nun seitens der Bezirkshauptmannschaft Schärding die Ermächtigung, bei Einsätzen und Veranstaltungen nicht nur Lotsendienste auf den Parkplätzen, sondern auch in Abstimmung mit der Polizei die Regelung des fließenden Verkehrs durchzuführen.

Von der Feuerwehr Pimpfing haben Siegfried Riener, Michael Grübler, Alois Goldberger, Martina Grübler, Tobias Mitterbucher, Melanie Kleinpötzl und Jonas Kleinpötzl diese Ausbildung erfolgreich abgeschlossen.

20191012_Verkehrsreglerausbildung_1_B32020191012_Verkehrsreglerausbildung_2_B320

 

 

 

 

 

 

 

 

5,5 Tonnen Führerscheinausbildung | 05.10.2019

Geschrieben von: HBM Stefan Strauß | Hits: 254

Insgesamt vier Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Pimpfing nahmen an der 5,5 Tonnen Feuerwehr-Führerscheinausbildung teil. Der Gesetzgeber ermöglicht den Besitzern von Lenkerberechtigungen der Klasse B diese mit Hilfe einer feuerwehrinternen Ausbildung auf 5,5 Tonnen Gesamtgewicht zu erweitern. Um dieser Ausbildung einen gleichen Standard zu geben, wurde vom Abschnittsfeuerwehrkommando Raab eine gemeinsame Ausbildung organisiert. Nach einem theoretischem Unterricht sowie einer praktischen Einweisung und der entsprechenden Fahrausbildung trat man am 05. Oktober 2019 zur Abschlussprüfung im Feuerwehrhaus Krena an. Nach der erfolgreichen theoretischen Prüfung fand eine praktische Prüfung durch einen Fahrschullehrer statt. Somit verfügt die Feuerwehr Pimpfing mit Monika Auer, Melanie Kleinpötzl, Florian Bramer und Alois Goldberger über 4 neue Einsatzfahrer.

20191005_5,5_Tonnen_Führerscheinausbildung_1_B650

Grundausbildung der Andorfer Feuerwehren | 21.09.2019

Geschrieben von: HBM Stefan Strauß | Hits: 351

20190921_Grundausbildung_der_Andorfer_Feuerwehren_Header_B650

Als Vorbereitung für den Truppführer Lehrgang in Taufkirchen führten die 4 Andorfer Feuerwehren Andorf, Linden, Pimpfing und Schulleredt über insgesamt drei Tage die Grundausbildung in der Feuerwehr durch. Nachdem man das Grundwissen über den Löscheinsatz sowie den technischen Einsatz theoretisch vermittelte, wurde dieses Wissen anschließend bei praktischen Übungen umgehend gefestigt. Aber auch Themen wie Unfallverhütung, das Absichern der Einsatzstelle und andere wichtige Themen rundum das Feuerwehrwesen wurden den Teilnehmern sowohl theoretisch als auch praktisch näher gebracht.

Von der Feuerwehr Pimpfing konnten Johanna Friedl, Elena Prechtl, Marlene Strauß,  Andreas Summereder, Jakob Wiesinger und Stefan Schredl die Ausbildung erfolgreich abschließen.

20190921_Grundausbildung_der_Andorfer_Feuerwehren_1_B21020190921_Grundausbildung_der_Andorfer_Feuerwehren_2_B21020190921_Grundausbildung_der_Andorfer_Feuerwehren_3_B210

 

 

 

 

 

 

57. oö. Landesfeuerwehrbewerb | 06.07.2019

Geschrieben von: HBM Stefan Strauß | Hits: 464

20190706_57._oo._Landesfeuerwehrbewerb_Header_B650

Frankenburg am Hausruck|Andorf. Mit großartigen Ergebnissen konnten die Bewerbsgruppen aber auch Jugendgruppe der Feuerwehr Pimpfing den 57. oö. Landesfeuerwehrleistungsbewerb bestreiten, der das Ende der Bewerbssaison markierte. Über 2 Tage hinweg lieferten sich bei diesem Bewerb, der von den 4 Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Frankenburg am Hausruck ausgetragen wurde, fast 1800 Jugend- und Aktivgruppen einen Wettkampf um die ersten Ränge bzw. um die zu erreichenden Abzeichen.

Saisonabschluss für die Jugendgruppe:
Nach soliden Läufen in Bronze und Silber konnte sich die Jugendgruppe bei insgesamt 300 angetretenen Gruppen in Bronze und 275 Mannschaften in Silber im Mittelfeld platzieren und somit die Saison erfolgreich abschließen. Am Donnerstag geht es für die Jugend voller Motivation weiter nach Peuerbach, wo sie insgesamt 4 Tage beim 6-Bezirke Jugendlager verbringen werden.

Solide Leistungen der Bewerbsgruppen:
Nach einer hervorragenden Laufzeit von 32,99 Sekunden in Bronze konnte man sich trotz 20 Fehlerpunkten auf dem 138. Rang auf Landesebene wiederfinden. Für die Gruppe Pimpfing 2 reichte eine Laufzeit von 46,72 Sekunden mit 10 Fehlerpunkten für Rang 193. von über 500 angetretenen Gruppen. In Silber lief es da für die Gruppe Pimpfing 1 besser als in Bronze wenngleich auch nicht Reibungslos. Mit einem Lauf von 36,58 Sekunden und 10 Fehlerpunkten konnte man den 48. Rang auf Landesebene erreichen. Die Gruppe Pimpfing 2 konnte sich mit einer fehlerfreien Laufzeit von 58,01 Sekunden auf dem 131. Rang ca. 420 angetretenen Gruppen platzieren.

Damengruppe platziert sich im Mittelfeld:
Beim vierten Landesbewerb für unsere Damengruppe konnten diese ihr Können wieder einmal Landesweit unter Beweis stellen. In der Bronzewertung erreichte man aufgrund von 15 Fehlerpunkten bei einer Laufzeit von 48,48 Sekunden den 15. Rang. In Silber konnte man leider nicht an den Erfolg vom Vorjahr, dem 4. Rang auf Landesebene anschließen. Mit einem durchwachsenen Lauf und 15 Fehlerpunkten reichte es am Ende leider nur für Rang 7.

Empfang von 5 Leistungsabzeichen:
Für die doch sehr langen und anstrengenden Vorbereitungen für diesen Landesbewerb wurden schließlich einige Kameradinnen und Kameraden besonders entlohnt. Mit dem Erreichen des Feuerwehrleistungsabzeichens in Bronze bzw. Silber wurden die dargebotenen Leistungen entsprechend gewürdigt. Wir gratulieren den Kameradinnen und Kameraden für das erreichte Leistungsabzeichen und bedanken uns für das besondere Engagement in der Feuerwehr.

Zum erreichten Leistungsabzeichen in Bronze dürfen wir gratulieren:

- David Baumann

- Andreas Summereder

- Marlene Strauß

- Johanna Friedl

Zum erreichten Leistungsabzeichen in Silber dürfen wir gratulieren:

- Pascal Hahn

20190706_57._oo._Landesfeuerwehrbewerb_1_B21020190706_57._oo._Landesfeuerwehrbewerb_2_B21020190706_57._oo._Landesfeuerwehrbewerb_3_B210

 

 

 

 

 

 

20190706_LBW_1_B32020190706_LBW_2_B320

 

 

 

 

 

 

 

 

Strahlenschutzleistungs-Bewerb in Bronze | 04.07.2019

Geschrieben von: HBM Stefan Strauß | Hits: 392

Das Strahlenschutzleistungsabzeichen der Stufe 3 (Bronze) hat am 4. Juli 2019 HBM Lindinger Dominik im Rahmen des Strahlenmesslehrganges II in der Oö. Landesfeuerwehrschule erworben. Diese Prüfung umfasst die Gerätekenntnis der Strahlenmessgeräte sowie das Überprüfen eines Versandstückes und die Ermittlung der Aufenthaltszeit bei vorgegebener Dosisleistung. Weiters muss eine umschlossene Strahlenquelle im Gelände gefunden werden und eine radioaktive Kontamination mittels Messgerät festgestellt werden. In der theoretischen Station werden die physikalischen Grundlagen sowie der Schutz vor Strahlenexplosionen geprüft. Die Feuerwehr Pimpfing gratuliert zu den erbrachten Leistungen.

20190704_Strahlenschutzleistungs-Bewerb_in_Bronze_1_B32020190704_Strahlenschutzleistungs-Bewerb_in_Bronze_2_B320

 

 

 

 

 

 

 

 

Bezirksbewerb in Esternberg | 29.06.2019

Geschrieben von: HBM Stefan Strauß | Hits: 426

20190629_Bezirksbewerb_in_Esternberg_Header_B650

Am Samstag den 29. Juni 2019 nahmen unsere Jugendgruppe sowie die 3 Bewerbsgruppen am Bezirksbewerb des Bezirkes Schärding teil, der im heurigen Jahr von der Freiwilligen Feuerwehr Esternberg veranstaltet wurde.

Jugendgruppe platziert sich im Mittelfeld:
Die Jugendgruppe konnte sich in beiden Disziplinen trotz Fehlerpunkten im Mittelfeld platzieren. In Bronze reichte es mit einer fehlerfreien Zeit von 61,07 Sekunden im Hindernisslauf für den guten 9. Rang, in Silber aufgrund einiger Fehlerpunkte für den 20. Rang. Die kommende Woche wird jetzt noch zur Feinabstimmung genutzt um dann für den Landesbewerb bestens gerüstet zu sein.

Wir gratulieren Lukas Etzl und Jakob Leithner zum Erreichen des Jugendfeuerwehrleistungsabzeichens in Bronze. Elisabeth Etzl und Leonie Reidinger konnten erfolgreich das Jugendfeuerwehrleistungsabzeichen in Silber erreichen. Des Weiteren wurde Andreas Summereder nach bereits erfolgreich abgelegter Prüfung das FjLA Gold verliehen.

Die Feuerwehr Pimpfing gratuliert den Jugendlichen herzlich für die tollen gezeigten Leistungen.

Generalprobe vor dem Landesbewerb:
Mit guten Leistungen konnten alle 3 Bewerbsgruppen der Feuerwehr Pimpfing den Bezirksbewerb im Abschnitt Schärding verlassen. Pimpfing 1 konnte sich in Bronze mit einer Laufzeit von 33,81 Sekunden jedoch 10 Fehlerpunkten auf dem 3 Rang wiederfinden. In Silber reichte es trotz personeller Schwierigkeiten bei einer Zeit von 36,9 Sekunden jedoch mit 5 Fehlerpunkten für den Tagessieg in der Wertungsklasse. Für Pimpfing 2 lief es in Bronze ähnlich gut und man konnte sich mit einer fehlerfreien Zeit auf dem 4. Rang wiederfinden, in Silber gelang es sich auf dem 8. Rang zu platzieren. Unsere Mädels konnten sich trotz 10 Fehlerpunkten mit einer Laufzeit von 41,99 Sekunden auf dem 8. Rang von 39. angetretenen wiederfinden. Der Silberlauf verlief leider nicht ganz Problemlos, da auch unsere Damen mit Personalmangel zu kämpfen hatten.

Besondere Ehrung für 2 verdiente Bewerter:
Im Zuge der Siegerehrung wurden weiters noch verdiente Bewerter des Bezirkes Schärding geehrt. Bernhard Pregetter und Manfred Schaschinger wurden für ihr jahrelanges Engagement als Bewerter auf Bezirks- und Landesebene mit dem Bewerterverdienstabzeichen in Silber geehrt.

LIGA-Bewerb in Schlüsslberg:
Für die Gruppe Pimpfing 1 ging es nach dem Bezirksbewerb gleich weiter nach Schlüsslberg, Bezirk Grieskrichen. Nach 1-stündiger direkter Anreise aus Esternberg konnte man beim LIGA-Bewerb in Bronze den 3.Rang und in Silber mit einer fehlerfreien Laufzeit von 36,55 Sekunden den 1. Rang in der Gästewertung erreichen.

Somit stellte diese Bewerbe eine tolle Möglichkeit dar, die Abläufe in Silber bzw. in Bronze noch einmal zu festigen, bevor es nächstes Wochenende zum Oö. Landesfeuerwehrleistungsbewerb geht.

20190629_Bezirksbewerb_in_Esternberg_1_B21020190629_Bezirksbewerb_in_Esternberg_2_B21020190629_Bezirksbewerb_in_Esternberg_3_B210

 

 

 

 

 

 

Abschnittsbewerb Obernberg – Winkl | 15.06.2019

Geschrieben von: OFM Monika Auer | Hits: 499

Am Samstag, 15.06.2019 machten sich unsere Pimpfinger Bewerbsgruppen auf nach Winkl, Gemeinde Lambrechten zu unseren Nachbarn zum Abschnittsbewerb Obernberg des Bezirkes Ried.

Unsere Burschen der Bewerbsgruppe 1 mussten leider ohne ihren 1er auskommen, wurden dafür von einer flotten Dame der Damenbewerbsgruppe unterstützt. Die Zeit stoppte in Bronze bei 32,46s, leider mit 10 Fehlerpunkten und in Silber bei 36,68s. Am Ende des Tages reichte es in Bronze für den 5.Rang und in Silber für den 1.Rang. Auch die Bewerbsgruppen Pimpfing 2 ließ sich den Bewerb bei unseren Nachbarn in Winkl, trotz Personalmangels nicht entgehen. Der Antritt in Bronze verlief leider nicht nach Wunsch, nachdem der Schlauchträger vom C-Schlauch nicht aufgehen wollte. In Silber verlief es zu Freude der 2er Gruppe besser und es reichte mit einer fehlerfreien Zeit von 48,37s zum 7.Rang.

Neben zwei unserer aktiven Bewerbsgruppen nahm natürlich auch unsere Jungendgruppe in Winkl teil. Nach vollbrachter Leistung konnten sich unsere Mädels und Burschen im Mittelfeld platzieren und es reichte in Bronze, wie auch in Silber für den 15.Rang. Zum Abschluss des Tages erfolgte zur Belohnung noch eine Ausfahrt mit dem Tank.

20190615_Abschnittsbewerb_Obernberg_–_Winkl_1_B650

Parallelbewerb Grieskirchen – Pollham | 15.06.2019

Geschrieben von: OFM Monika Auer | Hits: 424

Umittelbar nach den Abschnittsbwerb in Winkl gings für die Bewerbsgruppe Pimpfing 1 nach Pollham zum Grieskirchner Parallelbewerb. Insgesamt kämpften 16 Gruppen im KO-Modus um den Tagessieg. Gleich im ersten KO lieferte sich die Bewerbgruppe Pimpfing 1 ein Duell mit der Bewerbsgruppe Weeg 1, leider ohne Erfolg. Nun hieß es für unsere Burschen verlieren verboten und über die Verliererstraße, so weit als möglich nach vorne zu kommen. Nach 5 gewonnen Duellen erfolgte der Einzug ins Finale. Wie zu Beginn des Bewerbes hieß das Duell wieder Weeg 1 gegen Pimpfing 1. In einem spannenden und knappen KO musste sich leider Pimpfing 1 wieder den Weegern geschlagen geben.

Am Ende des Tages wurde in einem stark besetzen Bewerb der 3.Rang, inkl. Persönlicher (fehlerfreien) Bestleistung von 30,98s, erreicht.

20190615_Parallelbewerb_Grieskirchen_–_Pollham_1_B21020190615_Parallelbewerb_Grieskirchen_–_Pollham_2_B21020190615_Parallelbewerb_Grieskirchen_–_Pollham_3_B210

 

 

 

 

 

Doppelsieg beim Abschnittsbewerb | 08.06.2019

Geschrieben von: HBM Stefan Strauß | Hits: 388

20190608_Doppelsieg_beim_Abschnittsbewerb_Header_B650

Mit insgesamt 3 Pokalen konnten die 3 Bewerbsgruppen sowie die Jugendgruppe der Feuerwehr Pimpfing den heurigen Abschnittsbewerb, der von der Feuerwehr Enzenkrichen ausgetragen wurde verlassen. 2 weitere Podestplätze konnte sich die Bewerbsgruppe 1 beim Liga Bewerb in Neukirchen am Walde, Bezirk Grieskirchen sichern.

Doppelsieg sowie Wanderpokal beim Abschnittsbewerb
Die Bewerbsgruppe Pimpfing 1 konnte sich beim Abschnittsbewerb mit einer fehlerfreien Zeit von 32,93 Sekunden in Bronze gegen die anderen Gruppen durchsetzen und den 1. Rang erreichen. In Silber gelang ebenfalls ein hervorragender Lauf mit 38,30 Sekunden, der auch in dieser Kategorie für den Tagessieg reichte. Mit den beiden ersten Rängen im Gepäck ging schlussendlich auch der Wanderpokal an die Bewerbsgruppe Pimpfing 1. Die Gruppe Pimpfing 2 konnte sich in Bronze mit auf dem 10. und in Silber auf dem 4. Rang wiederfinden. Die Damengruppe Pimpfing 4 erreichten trotz 10 Fehlerpunkte den guten 6 Rang in Bronze sowie den 7. Rang in Silber.

Die Jugendgruppe erreichte beim Abschnittsbewerb in der Wertungsklasse Bronze mit einem durchwachsenen Lauf den 8. Rang. In der Wertungsklasse Silber erreichten unsere Jugendlichen den 9. Rang in der Wertung.

20190608_Doppelsieg_beim_Abschnittsbewerb_1_B21020190608_Doppelsieg_beim_Abschnittsbewerb_2_B21020190608_Doppelsieg_beim_Abschnittsbewerb_3_B210

 

 

 

 

 

7. Rieder Bier Night Cup | 29.05.2019

Geschrieben von: HBM Stefan Strauß | Hits: 571

Als Abschluss der heurigen Kuppelcup-Saison begaben sich die 3 Bewerbsgruppen der Feuerwehr Pimpfing am Mittwoch, den 29. Mai 2019, nach Bergern in der Gemeinde Ottnang am Hausruck um am dort stattfindenden 7. Rieder Bier Night Cup teilzunehmen. Nach den ersten beiden Durchgängen konnten sich alle 3 Gruppen mit soliden Leistungen für den jeweil nächsten Lauf qualifizieren. Pimpfing 2 musste sich jedoch im K.O. Duell geschlagen geben und konnte den guten 9 Rang erreichen. Die Guppe Pimpfing 1 kämpfte sich bis ins Finale vor, wo sie abermals auf die Bewerbsgruppe Weeg 2 trafen, gegen die sie in einem spannenden Finale knapp unterlagen und somit auf dem 2. Rang landeten. Unsere Damengruppe, welche letztes Jahr die Damenwertung für sich entschieden, konnten sich dank anhaltend guter Laufzeiten für das Finale qualifizieren wo sie sich nach 2 spannenden Läufen erneut den Sieg in der Wertung sichern konnten. Somit stellte der Bewerb in Bergern einen sehr erfreulichen und vor allem auch erfolgreichen Abschluss der Kuppelcup-Saison dar.

20190529_7._Rieder_Bier_Night_Cup_1_B21020190529_7._Rieder_Bier_Night_Cup_2_B21020190529_7._Rieder_Bier_Night_Cup_3_B210

 

 

 

 

 

Strahlenschutzleistungsabzeichen in Silber | 28.05.2019

Geschrieben von: HBM Stefan Strauß | Hits: 285

Das Strahlenschutzleistungsabzeichen der Stufe 2 (Silber) hat am 28. Mai 2019 OLM Kleinpötzl Florian im Rahmen des Strahlenmesslehrganges III in der Oö. Landesfeuerwehrschule erworben. Die Prüfung ist auf 5 Stationen gegliedert, wobei es 4 praktische und eine theoretische Station gibt. Die Aufgaben bei den praktischen Stationen bestehen unter anderem darin, Informationen für Krisenstäbe bei einer großräumigen Kontamination zu Ermitteln und die Verstrahlung des Geländes zu beurteilen. Des Weiteren ist auch der Einsatz und die Führung von Strahlenspürtrupps ein Bestandteil der Prüfung. Maßnahmen bei einem Transportunfall mit radioaktiven Stoffen sowie die zu treffenden Sofortmaßnahmen werden ebenfalls praktisch geprüft. Abschließend werden im theoretischen Teil die Kenntnisse im Bereich des Strahlen- und Katastrophenschutzes abgefragt.

Die Feuerwehr Pimpfing gratuliert Florian für die erbrachten Leistungen.

20190528_Strahlen_1_B32020190528_Strahlen_2_B320

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fast 3-fach Sieg beim Kuppelcup in Hinterndobl | 04.05.2019

Geschrieben von: HBM Stefan Strauß | Hits: 401

20190504_Fast_3-fach_Sieg_beim_Kuppelcup_in_Hinterndobl_Header_B650

Am 4. Mai 2019 ging in Hinderndobl, Gemeinde Dorf an der Pram, der 14. Bezirks-Kuppelcup des Bezirkes Schärding über die Bühne. Die Bewerbsgruppen Pimpfing 1, Pimpfing 2 und die Damengruppe ließen es sich natürlich nicht nehmen bei diesem Bewerb ihr Können in den Disziplinen Bronze und Silber unter Beweis zu stellen. In Bronze gelang es Pimpfing 2 sich mit konstant guten Leistungen den 8. Rang aus über 30 angetretenen Gruppen erkämpfen. In der Bewerbsgruppe Pimpfing 1 musste sich in einem spannenden Finale in der Bronzewertung nur der Weltmeistergruppe Weeg 2 geschlagen geben. Die Damengruppe hingegen konnte sich im Finale der Damenwertung gegen die Gruppe aus Reichersberg behaupten und den ersten Rang erreichen.

In Silber konnten die Gruppen ähnlich gute Ergebnisse erziehlen, so landete die Damengruppe auf dem 16. Rang und die Gruppe Pimpfing 2 auf dem 9. Rang. Pimpfing 1 musste in Silber abermals mit der Gruppe Weeg 2 um den Sieg in der Wertung kämpfen. Dieses Mal konnten sie mit Laufzeiten von 21,26 und 17,38 Sekunden die Wertung für sich entscheiden und landeten schließlich auf dem ersten Rang.

Mit dem ersten Rang in Silber und dem zweiten Rang in Bronze konnte Pimpfing 1 auch den Wanderpokal für sich entscheiden.

20190504_Fast_3-fach_Sieg_beim_Kuppelcup_in_Hinterndobl_1_B21020190504_Fast_3-fach_Sieg_beim_Kuppelcup_in_Hinterndobl_2_B21020190504_Fast_3-fach_Sieg_beim_Kuppelcup_in_Hinterndobl_3_B210

 

 

 

 

 

Crystal-Cup Bischofstetten | 27.04.2019

Geschrieben von: HBM Stefan Strauß | Hits: 558

Während sich die beiden Bewerbsgruppen Pimpfing 1 und Pimpfing 2 beim Kuppelcup in Weeg um die besten Platzierungen matchten, begab sich die Damengruppe der Feuerwehr Pimpfing erstmals auf zum von der Feuerwehr Bischofstetten in Niederösterreich ausgetragenen 19. Kuppelcup um die Crystal-Trophäe. Nach zweistündiger Anreise konnte man auf 4 Bahnen parallel gegen die besten Gruppen aus Niederösterreich, Oberösterreich, der Steiermark, Kärnten, Salzburg - ja sogar aus Italien, Slowenien, Kroatien, Serbien, Ungarn und Deutschland antreten und das Können unter Beweis stellen. Nach den ersten 2 Qualifikationsläufen konnte man sich mit einer Zeit von 24,45 Sekunden im ersten Lauf problemlos für die darauf folgende K.O.-Runde qualifizieren. In dieser musste sich die Damengruppe trotz einer hervorragenden Laufzeit von 21,75 Sekunden der Gruppe aus Maria Raisenmarkt geschlagen geben. Trotzdem konnte man mit der gezeigten Leistung zufrieden sein, weil die Zeit von 21,75 Sekunden die zweitbeste Laufzeit der gesamten Damenwertung an diesem Tag darstellte.

20190427_Crystal-Cup_Bischofstetten_1_B650 20190507 Crystal 2

 

Kuppelcup Weeg | 27.04.2019

Geschrieben von: HBM Stefan Strauß | Hits: 502

Am Samstag den 27. April 2019 machten sich die Bewerbsgruppen Pimpfing 1 und Pimpfing auf den Weg nach Wendling im Bezirk Grieskirchen um am 16. Weeger Kuppelcup teilzunehmen. Mit Laufzeiten von 16,28 und 18,02 Sekunden für Pimpfing 1 und 20,80 und 21,51 in den beiden Grunddurchgängen konnte man sich locker für die nächste Runde mit insgesamt 32 Gruppen qualifizieren. Für die Gruppe Pimpfing 1 reichte eine Zeit von 17,66 Sekunden aus um sich für die Besten 16 Mannschaften zu qualifizieren. Die Gruppe Pimpfing 2 konnte hier zwar mit einem fehlerfreien Lauf punkten, jedoch reichte die Zeit von 23,89 Sekunden nicht aus um sich auch noch für die nächste Runde zu qualifizieren. Mit einer Zeit von 16,76 Sekunden war auch die Qualifikation für die Besten 8 Mannschaften geglückt. In der Gruppe der Top 4 konnte man sich trotz einer Zeit von 19,93 Sekunden leider nicht mehr wiederfinden.

Mit dem 7. Rang für die Gruppe Pimpfing 1 und dem 23. Rang für die Gruppe Pimpfing 2 von insgesamt 72 angetretenen Bewerbsgruppen aus Oberösterreich, Niederösterreich, Tirol, Salzburg und Bayern konnte man diesen Bewerb trotzdem zufrieden abschließen.

20190527_Kuppelcup_Weeg_1_B21020190527_Kuppelcup_Weeg_2_B21020190527_Kuppelcup_Weeg_3_B210

 

 

 

 

 

FULA Silber | 20.04.2019

Geschrieben von: HBM Stefan Strauß | Hits: 361

Am Freitag, 12. April 2019, fand in der Oö. Landesfeuerwehrschule in Linz der Bewerb um das Funkleistungsabzeichen in Silber statt. Nach einer mehrwöchigen Vorbereitungszeit trat Alois Goldberger von der Feuerwehr Pimpfing beim Bewerb an und konnte bei der Schlussveranstaltung das Abzeichen in Empfang nehmen. Er belegte mit 235 Punkten den hervorragenden 2 Rang auf Bezirksebene sowie den 101. Rang von 281 Teilnehmern auf Landesebene.

20190412_fula_1_B650

 

 

FULA Gold | 15.03.2019

Geschrieben von: OBI Markus Straßl | Hits: 587

Zum 35. Bewerb um das Funkleistungsabzeichen in Gold an der Landesfeuerwehrschule Oberösterreich stellten sich am 15. März 2019 auch drei Kameraden der Feuerwehr Pimpfing. Nach mehrwöchiger Ausbildung auf interner und Bezirksebene konnten sie das begehrte Abzeichen nach einem erfolgreichen Bewerb in der Landesfeuerwehrschule in Linz in Empfang nehmen. Beim Funkleistungsbewerb müssen die Teilnehmer ihr Können und erlerntes Wissen im Umgang mit den verschiedensten Funkgeräten sowie in der Kartenkunde unter Beweis stellen. Des Weiteren gilt es einige theoretische Aufgaben zu meistern und sich als Funker in der Einsatzzentrale zu Beweisen. Die Feuerwehr Pimpfing gratuliert den drei KameradInnen Monika Auer, Dominik Lindinger und Philip Sommergruber zur bestandenen Funkleistungsprüfung in Gold! 

20190315_FULA_Gold_1_B32020190315_FULA_Gold_2_B320

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erste Abnahme der LP Branddienst Silber im OÖLFV | 08.03.2019

Geschrieben von: OBI Markus Straßl | Hits: 571

Nach einjähriger Arbeit der Arbeitsgruppe „Leistungsprüfung Branddienst“ konnte am Freitag 08. März 2019 der Ablauf der Leistungsprüfung Branddienst der Stufe 2 den Organen des Oö. Landes-Feuerwehrverbandes vorgestellt werden.

Im Zuge der Vorführung legten drei Gruppen, bestehend aus Mitgliedern der Arbeitsgruppe und Ausbildern der Oö. Landes-Feuerwehrschule, die Leistungsprüfung Branddienst erfolgreich in Stufe Silber ab. Für eine objektive Bewertung sorgte dabei das Bewerterteam des Landes-Feuerwehrverbandes Steiermark unter der Leitung von ABI d. F. Alfred Reinwald. Unter den Ausbildnern trat seitens der Feuerwehr Pimpfing Peter Grübler erfolgreich an der Branddienstleistungsprüfung an.

Weitere Informationen zur Leistungsprüfung „Branddienst“ der Stufe 2 folgen in den nächsten Brennpunkt-Ausgaben. Ein Start der Abnahmen in den Feuerwehren ist ab 2020 geplant.

20190308_Erste_Abnahme_der_LP_Branddienst_Silber_im_1_B21020190308_Erste_Abnahme_der_LP_Branddienst_Silber_im_2_B21020190308_Erste_Abnahme_der_LP_Branddienst_Silber_im_3_B210

 

 

 

 

 

  

Atemschutzleistungsprüfung in Bronze | 23.02.2019

Geschrieben von: HBM Stefan Strauß | Hits: 525

Am Samstag den 23. Februar 2019 fand im Feuerwehrhaus Münzkirchen die Atemschutzleistungsprüfung in den drei Stufen Bronze, Silber und Gold statt.

Die Feuerwehr Pimpfing beteiligte sich mit einem Atemschutztrupp bestehend aus Dominik Lindinger, Rene Hatzmann und Felix Riener an der Abnahme in der Kategorie Bronze. Bei dieser Leistungsprüfung ist es nicht nur entscheidend die Aufgaben in der vorgegebenen Zeit zu meistern, sondern es ist vor allem der richtige Umgang mit dem ca. 10 Kilogramm schweren Atemschutzgerät am Rücken wichtig. Auf 4 unterschiedlichen Stationen gilt es dieses Wissen praktisch und theoretisch unter Beweis zu stellen.

Durch die gute Vorbereitung unter der Leitung von HBM Florian Baumann konnte man das gesteckte Ziel, das Atemschutzleistungsabzeichen in Bronze am Ende dieses Tages in Empfang nehmen.

20190223_Atemschutzleistungspruefung_bestanden_1_B21020190223_Atemschutzleistungspruefung_bestanden_2_B21020190223_Atemschutzleistungspruefung_bestanden_3_B210