Bewerbe und Ausbildung Bewerbe und Ausbildung 2014

Realbrandausbildung in Schweden - SRTC | 31.08. - 04.09.2014

Geschrieben von: AW Andreas Bachschweller | Zugriffe: 1460

20140905 k SRTC 1

Eine ganz besondere Ausbildung absolvierten 5 Feuerwehrkameraden der Feuerwehr Pimpfing vom 31.08.2014 bis 04.09.2014. Gemeinsam mit 4 weiteren Feuerwehrmitgliedern aus dem Bezirk Ried im Innkreis ging es in die Schwedische Stadt Skövde zum Swedish Rescue Training Centre (SRTC).

Das SRTC ist mit 12,5 Hektar die größte privat geführte Feuerwehrschule Europas. Auf diesem Gelände können alle erdenklichen Szenarien durchgeführt werden - von Flugzeugabstürzen über Brände von Einfamilienhäusern und Wohnblöcken bis hin zu Industriebränden und Technischen Einsätzen.

20140905 k SRTC 220140905 k SRTC 3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zwei Tage lang wurden wir in Theorie und vor allem Praxis ausgebildet. Brandbekämpfung und Menschenrettung standen immer wieder am Programm und wurden in Containern geübt, die mit Flüssiggas befeuert werden. Dadurch können realistische Bedingungen und Situationen erzeugt werden. Diese Übungsanlagen setzten sich zum Teil aus mehreren Containern zusammen, um auch komplexe Wohnanlagen zu simulieren. Ein Schwerpunkt der Ausbildung lag in der richtigen Anwendung bzw. Führung von Hohlstrahlrohren. Fast jede dieser Übungen führte die Teilnehmer in eine neue Containeranlage, zu der sie sich eigenständig mit einem eigens zugeteilten Feuerwehrauto hinbegeben mussten.

Auch der Erfahrungsaustausch mit den Schwedischen Feuerwehrkameraden kam dabei nicht zu kurz. Am letzten Tag unserer Reise Besuchten wir noch die Berufsfeuerwehr Skövde die uns ihren Feuerwehralltag und deren Gerätschaften näher brachten. Diese überaus lehrreichen Tage in Schweden werden uns lange in Erinnerung bleiben.

20140905 k SRTC 420140905 k SRTC 4

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Bilder und Videos

5,5 Tonnen Führerscheinausbildung | 16.05.2014

Geschrieben von: OBI Markus Straßl | Zugriffe: 1083

Am 16. Mai 2014 traten zwei Kameraden der Feuerwehr Pimpfing an der im Jahr 2012 neu eingeführten 5,5 Tonnen Feuerwehr-führerscheinausbildung an. Der Gesetzgeber ermöglicht damit den Besitzern von Lenkerberechtigungen der Klasse B diese mit Hilfe einer feuerwehrinternen Ausbildung auf 5,5 Tonnen Gesamtgewicht zu erweitern.

Um dieser Ausbildung einen gleichen Standard zu geben, wurde vom Abschnittsfeuerwehrkommando Raab eine gemeinsame Ausbildung organisiert. Nach einem theoretischem Unterricht sowie einer praktischen Einweisung und der entsprechenden Fahrausbildung trat man am 16. Mai 2014 zur Abschlussprüfung im Feuerwehrhaus Mitterndorf an. Nach der erfolgreichen theoretischen Prüfung fand eine praktische Prüfung durch einen Fahrschullehrer statt. Somit verfügt die Feuerwehr Pimpfing mit Etzl Johannes und Zauner Max über 2 neue Einsatzfahrer.

 20140516 5-5 tonnen

FLA Gold | 23.05.2014

Geschrieben von: AW Andreas Bachschweller | Zugriffe: 1332

Beim 59. Bewerb um das Feuerwehrleistungsabzeichen in GOLD am 23. Mai 2014 an der Landesfeuerwehrschule in Linz stellte OLM Florian Baumann sein Wissen unter Beweis.

196 Feuerwehrmitglieder aus Oberösterreich traten an diesem Tag zur Prüfung an. Die Prüfung bestand aus sieben Teilbereichen: Formalexerzieren, Brandschutzplan, Taktische Aufgabe, Ausbildung in der Feuerwehr, Berechnen Ermitteln Entscheiden, Formulieren - Geben von Befehlen und Fragen aus dem Feuerwehrwesen. Auf Grund der intensiven Ausbildung auf Bezirksebene und in der eigenen Feuerwehr meisterte er die sogenannte Feuerwehrmatura.

20140523 FLA Gold 220140523 FLA Gold 1

FULA Bronze | 09.05.2014

Geschrieben von: OBI Markus Straßl | Zugriffe: 1205

Zum 41. Bewerb um das Funkleistungsabzeichen in Bronze an der Landesfeuerwehrschule Oberösterreich stellten sich am 9. Mai 2014 auch drei Kameraden der Feuerwehr Pimpfing. Nach mehrwöchiger Ausbildung auf interner und Bezirksebene konnten sie das begehrte Abzeichen nach einem erfolgreichen Bewerb in der Landesfeuerwehrschule in Linz in Empfang nehmen. Beim Funkleistungsbewerb müssen die Teilnehmer ihr Können und erlerntes Wissen im Umgang mit den verschiedensten Funkgeräten sowie in der Kartenkunde unter Beweis stellen. Des Weiteren gilt es einige theoretische Aufgaben zu meistern und sich als Funker in der Einsatzzentrale zu Beweisen. Es geht nicht nur um das Erreichen der Punkteanzahl, sondern auch um das Fertigstellen der Aufgabe in einer bestimmten Zeit. Die Feuerwehr Pimpfing gratuliert den drei Kameraden Sebastian Etzl, Philip Sommergruber und Johannes Summereder zur bestandenen Funkleistungsprüfung in Bronze!

20140509 Fula Bronze 7

Funk Bronze freige

FULA Silber | 11.04.2014

Geschrieben von: OBI Markus Straßl | Zugriffe: 1481

Am Freitag, 11. April 2014, fand in der oö. Landesfeuerwehrschule in Linz der Bewerb um das Funkleistungsabzeichen in Silber statt. Nach einer mehrwöchigen Vorbereitungszeit traten von der FF Pimpfing die beiden Kameraden Michael Damberger und Christian Etzl beim Bewerb an und konnten bei der Schlussveranstaltung das Abzeichen in Empfang nehmen. Michael Damberger sicherte sich mit 246 Punkten den tollen 2. Rang auf Bezirksebene und den 47. Rang, von insgesamt 300 Teilnehmern, auf Landesebene.

Funk Silber freigest20140411 FULA Silber

Ergebnisse Land

Ergebnisse Bezirk Schärding

Betriebsbegehung Firma JOSKO | 08.04.2014

Geschrieben von: AW Andreas Bachschweller | Zugriffe: 1162

Am Dienstag den 8. April 2014 fand für die vier Andorfer Feuerwehren eine Begehung der Firma Josko im Standort Andorf statt. Der Brandschutzbeauftragte Gerald Stemp führte die Teilnehmer durch das Firmenareal. Es wurden alle Gefahrenstellen sowie Zugänge besichtigt. Aufbauend auf diese Begehung wird voraussichtlich im Juni des heurigen Jahres eine Übung durchgeführt. Es nahmen an dieser Veranstaltung ca. 45 Kameraden der vier Feuerwehren teil.

20140408 Begehung Josko220140408 Begehung Josko1

FULA Gold | 14.03.2014

Geschrieben von: AW Andreas Bachschweller | Zugriffe: 1236

Zwei Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Pimpfing traten beim Funkleistungsbewerb der Stufe Gold, der am Freitag, 14. März 2014, an der Landes-Feuerwehrschule in Linz abgehalten wurde, an.
Dieses Abzeichen ist das „höchste“ bei den Funkleistungsabzeichen und es ist die positive Absolvierung der Stufen Bronze und Silber Voraussetzung. Die Absolventen werden hierbei auf ihr Können im Umgang mit dem Funkgerät und der Geländekarte, sowie um das theoretische Aufgabengebiet rund um die Einsatzplanung und Einsatzvorbereitung geprüft.
Dank der vorangegangenen, mehrwöchigen Vorbereitung konnten Daniel Redhammer und Johannes Etzl das begehrte Abzeichen in Empfang nehmen.
Somit besitzen 30 Kameraden der Feuerwehr Pimpfing das Abzeichen in Gold.

20140314 FulaGold120140314 FulaGold2

Grundausbildung der vier Feuerwehren | 01.-08.03.2014

Geschrieben von: AW Andreas Bachschweller | Zugriffe: 1463

Gemeinsam mit den drei anderen Andorfer Feuerwehren wurde auch heuer wieder die Grundausbildung im Einsatzzentrum Andorf abgehalten. Den angehenden Feuerwehrkameraden wurde das Grundwissen für den Truppführerlehrgang vermittelt. Neben dem Theorieunterricht erfolgte auch ein Stationsbetrieb wo das praktische Arbeiten im Vordergrund stand. Am Ende der Grundausbildung stand eine große Abschlussübung auf dem Programm, bei der eine Löschwasserversorgung zur Speisung eines Tanklöschfahrzeuges durchgeführt wurde.

Die Ausbildung haben erfolgreich absolviert:

Rene Hatzmann, Dominik Lindinger, Felix Riener, Hannes Straßl, Andreas Thalhammer

20140308 Grundausbildung 120140308 Grundausbildung 1

Schulung - Einsatz im Gleisbereich | 25.02.2014

Geschrieben von: OBI Markus Straßl | Zugriffe: 1213

Am 25. Februar 2014 wurde im Einsatzzentrum Andorf eine Schulung  "Einsatz im ÖBB Gleisbereich" abgehalten. Da sich die Bahnstrecke Wels-Passau quer durch die Marktgemeinde Andorf erstreckt gilt es auch hier besonders geschulte Kräfte zu verfügen zu haben bzw. ein Grundwissen aufzubauen.
Der Vortrag wurde dankenswerter Weise von Herrn Wizany (Sicherheitsbeauftragter der ÖBB-Infrastruktur AG) und Herrn Frischmuth (Gefahrengutbeauftragter Rail Cargo Austria) abgehalten.

Sie konnten sehr eindrucksvoll vermitteln welche Gefahren bei Einsätzen im Gleisbereich auftreten können und wie diesen entgegengetreten werden kann. Weiters wurden die Abläufe erklärt welche in der Betriebsführungszentrale in Linz bei einem Notfall stattfinden. Für die über 50 Teilnehmer der vier Freiwilligen Feuerwehren von Andorf war dies eine sehr interessante und lehrreiche Schulung.

20140225 Einsatz Gleisbereich 120140225 Einsatz Gleisbereich 1

Handbuch "Feuerwehreinsatz im Gleisbereich"

Atemschutzleistungsprüfung | 22.02.2014

Geschrieben von: AW Andreas Bachschweller | Zugriffe: 1206

Am Samstag den 22. Februar 2014 fand im Feuerwehrhaus Münzkirchen die Abnahme der Atemschutzleitungsprüfung in den verschiedenen Stufen statt.
Die Feuerwehr Pimpfing beteiligte sich mit zwei Atemschutztrupps zu je drei Mann an dieser Abnahme, wobei sich ein Trupp in Gold und ein Trupp in Silber der Herausforderung stellten.
Dabei ist nicht nur Schnelligkeit wichtig, sondern es betrifft vor allem die richtige Anwendung und flinkes Handeln. Hierbei war es wichtig in 5 Stationen die Handgriffe des Atemschutzwesens perfekt zu beherrschen. Mit einer intensiven Vorbereitungszeit von rund zwei Monaten bereiteten sich die Teilnehmer Manuel Straßl, Martin Mitterecker und Daniel Redhammer in Silber und Klaus Bachschweller, Thomas Summergruber und Christoph Etzl in Gold auf diesen Bewerb vor. Durch die gute Vorbereitung unter der Leitung von HBM Robert Kasbauer konnten alle Trupps das gesteckte Ziel, das Atemschutzleistungsabzeichen am Ende dieses Tages in Empfang nehmen.

20140223 ASLP120140223 ASLP1