Frontalzusammenstoß von LKW und PKW auf der B 137

Geschrieben von: HBM Stefan Strauß | Hits: 159

Am Nachmittag des 05. Mai 2020 wurden die Feuerwehren Pimpfing und Andorf abermals auf die B 137 zu einem Einsatz gerufen. Mit dem Einsatzstichwort "Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person" wurden wir von der Landeswarnzentrale alarmiert. Am Einsatzort angekommen fanden wir einen über beide Fahrbahnen stehenden Sattelzug und einen PKW vor, die sich beide im Straßengraben wiederfanden. Aus bisher ungeklärter Ursache kam der PKW Lenker auf die Gegenfahrbahn auf der sich gerade der in Richtung Schärding fahrende LKW Lenker befand. Auch ein vom LKW Lenker versuchtes Ausweichmanövers konnte einen Frontalzusammenstoß nicht mehr verhindern. Nachdem die beiden Fahrzeuglenker sich noch selbstständig aus den Fahrzeugen befreien konnten wurden sie umgehend von dem Roten Kreuz und dem anwesenden Notarzt medizinisch versorgt und der PKW Lenker ins Krankenhaus gebracht. Die beiden Feuerwehren begannen umgehend damit eine großräumige Umfahrung auf der B 137 einzurichten, da beide Fahrbahnen durch den querstehenden Sattelzug blockiert waren. Nachdem sowohl der PKW, als auch der Auflieger und das Zugfahrzeug mithilfe von zwei Autokranen von der Fahrbahn entfernt waren, konnte die Fahrbahn schließlich gereinigt werden. Mit dem Abtransport aller Fahrzeuge konnte die Bundesstraße schließlich nach ca. 3,5 Stunden wieder für den Verkehr freigegeben werden. Abschließend rückten die ausgerückten 30 Kameradinnen und Kameraden wieder ins Feuerwehrhaus ein und die Einsatzbereitschaft wurde wieder hergestellt.