Einsätze der FF Pimpfing Einsätze 2009

Bergung Reisebus | 13.12.2009

Geschrieben von: AW Andreas Bachschweller | Zugriffe: 1000

Bergung_Reisebus_Homepage

 

In der Nacht von 12. auf 13. Dezember verunglückte ein Reisebus in der Ortschaft Breitenberg, Gemeinde Andorf. Am Sonntagmorgen erfolgte die Bergung des Fahrzeuges durch die Firma Reich ( Kirchheim ) mit Unter­stützung des Stützpunktkranes der FF Ried. Die Feuerwehren Pimpfing und Andorf wurden zur Unterstützung angefordert. Während der Fahrzeugbergung wurde eine Umleitung eingerichtet, da die Andorfer Landstraße für die Dauer der Bergung gesperrt wurde. Nach der Bergung und Reinigung der Fahrbahn konnte die Andorfer Landstraße AL514 für den Verkehr wieder freigegeben werden.

 

Verkehrsunfall Unterführung B137 | 24.10.2009

Geschrieben von: AW Andreas Bachschweller | Zugriffe: 952

VU_Unterfhrung_Homepage

 

Zu Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall wurde die Feuerwehr Pimpfing am Samstag, den 24. Oktober 2009, kurz nach 18:00 Uhr, nach Laab gerufen. Zum wiederholten Male hatte sich an der dortigen Unfallhäufungsstelle auf der Andorfer Landesstraße ein Unfall ereignet. Stefan S. aus Andorf, hatte seinen Audi auf der Andorfer Landesstraße angehalten, um nach links auf die Innviertler Straße aufzufahren, als der nachkommende Fahrzeuglenker Matthias Z. aus St. Willibald den zum Stillstand gekommenen Personenkraftwagen übersah und mit voller Wucht auf das stehende Fahrzeug auffuhr. Durch den Anprall wurden sowohl S., als auch die in seinem Fahrzeug mitfahrende Denise L. aus St. Florian unbestimmten Grades verletzt und in das Krankenhaus Schärding eingeliefert. Ein weiterer Mitfahrer, Kevin B. aus Andorf, wurde mit dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus Braunau geflogen. Die Feuerwehr Pimpfing war gemeinsam mit den Kameraden der Feuerwehr Andorf mit Aufräumarbeiten beschäftigt und musste die Straße kurzfristig für den gesamten Verkehr gesperrt werden. Nach etwa 1 Stunde war die Unfallstelle geräumt, sowie gesäubert und konnte der Einsatz beendet werden.

 

 

Küchenbrand | 13.10.2009

Geschrieben von: AW Andreas Bachschweller | Zugriffe: 1532

Kchenbrand_Hauptstrae

Ein zu stark erhitzter Topf mit Öl war Ursache für einen Küchenbrand am 13.10.2009 in der Andorfer Hauptstraße, der den Einsatz aller 4 Andorfer Feuerwehren verursachte. Die Flammen, die bei Eintreffen der Feuerwehr allerdings schon fast erstickt waren, zerstörten die gesamte Kücheneinrichtung. Der Brandrauch zog auch den Großteil der übrigen Wohnungseinrichtung in Mitleidenschaft. Unter schwerem Atemschutz wurden die Bewohner in den angrenzenden Wohnungen evakuiert. Mit Hilfe des Hochleistungslüfters wurden die Wohnungen rauchfrei gemacht. Nach etwa 1 Stunde konnten wir wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

 

TE Ölspur

Geschrieben von: AW Andreas Bachschweller | Zugriffe: 1586

SA400017

Einen ca. 2 Stunden dauernden Einsatz der Feuerwehr Pimpfing verursachte ein Gebrechen bei einem Traktor mit Güllefass, der gerade landwirtschaftliche Tätigkeiten durchführte. Dabei floss Öl aus dem Hydraulikschlauch aus und verursachte eine 4 km lange Ölspur auf diversen Güterwegen. Das Öl wurde mit Hilfe von Ölbindemittel gebunden und entsorgt.

 

Verkehrsunfall Höhe Alpine Mischwerk | 29.08.2009

Geschrieben von: AW Andreas Bachschweller | Zugriffe: 1730

VU Alpine mischwerk

 

Am Samstag, den 29. August 2009, wurden wir um 11:07 zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der Andorfer Landstraße gemeinsam mit den Feuerwehren Winkl und Lambrechten in die Geimeinde Lambrechten alarmiert. Beim Eintreffen unserer Wehr stellten wir fest, dass ein Auto und ein Traktor in den Unfall verwickelt waren. Der Traktor musste vor dem Linksabbiegen auf der Andorfer Landesstraße aufgrund des Gegenverkehrs anhalten, das dürfte der nachkommende Salzburger zu spät gesehen haben. Er versuchte zwar noch nach rechts auszuweichen, der Wagen verhakte sich allerdings an der hinteren rechten Bordwand des Traktoranhängers und wurde dadurch schwer beschädigt.

Mit dem Rettungshubschrauber wurde der 20-Jährige verletzt ins Krankenhaus nach Ried geflogen. Sein 22-jähriger Beifahrer kam mit leichten Verletzungen davon.

 

Zahlreiche Überflutungen in Andorf | 28.06.2009

Geschrieben von: AW Andreas Bachschweller | Zugriffe: 1057

 

Abermals wurden wir am 28. Juni 2009 von der Landeswarnzentrale zu einer Überschwemmung nach Hölzlarn gerufen. Das Hauptaugenmerk wurde bei diesem Einsatz auf das Kellerauspumpen gelegt. Aufgrund der hohen Anzahl der überfluteten Keller wurde zusätzlich zu den 4 Andorfer Feuerwehren noch die Feuerwehr Winkl nachalarmiert. Als wir um ca. 22 Uhr die Einsatzbereitschaft wieder herstellen wollten, wurden wir über Funk von der Feuerwehr Linden gebeten, weitere Pumparbeiten im Bereich von Griesbach durchzuführen. Somit konnten wir ca. um 02:00 die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

berflutung_Htzlarn_Homepage

 

Überschwemmung Unterführung Internorm | 27.06.2009

Geschrieben von: AW Andreas Bachschweller | Zugriffe: 1831

berflutung_Internorm_Homepage

 

Aufgrund kurzer, starker Regenfälle wurden die 4 Andorfer Feuerwehren am 27. Juni 2009 zur Überschwemmung der Unterführung B137, bei der Firma Huber-Internorm, alarmiert. Eine Durchfahrt der Unterführung war aufgrund des hohen Wasserstandes beim Eintreffen der Einsatzkräfte nicht mehr möglich. Die Straße wurde in diesem Bereich abgesperrt und das Wasser mit Hilfe von Tauchpumpen und TS abgepumpt.

Nachdem die Unterführung wieder für den Verkehr freigegeben wurde, wurden noch diverse andere Pumparbeiten in der Umgebung durchgeführt.

 

 

TE Pumparbeit

Geschrieben von: AW Andreas Bachschweller | Zugriffe: 1654

hittn schwoam

 

Am 8. August 2009 wurden wir gebeten, den größeren Vorplatz einer Abstellhütte zu reinigen. Dieser ist aufgrund seines Standortes, in der Nähe des Schwarzbaches, vom Hochwasser stark verschmutzt worden. Unsere Aufgabe lag darin mittels B-Rohr den Schlamm zu beseitigen. Nach ca. 1 Stunde konnten wir wieder ins Zeughaus einrücken.

 

Brand Wohnebengebäude in Radlern | 07.08.2009

Geschrieben von: AW Andreas Bachschweller | Zugriffe: 1654

100_3324

 

 

Zum 3. Brand in diesem Jahr wurden die Feuerwehr am 7. August 2009 um 00:42 in die Ortschaft Radlersiedlung gerufen. Schon während der Anfahrt bemerkten wir, dass Flammen aus dem Lagerraum des Gebäudes der Familie A. herausschlugen und drohten den Dachstuhl überzugreifen. Unsere Aufgabe bestand darin, die Wasserversorgung sicherzustellen und weiters unter schwerem Atemschutz das Dach abzudecken um die restlichen Glutnester zu löschen. Die Entstehung des Brandes ist laut Polizei auf einen Kurzschluss zurückzuführen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 30.000 Euro.

 

Brand Tischlerei | 23.06.2009

Geschrieben von: AW Andreas Bachschweller | Zugriffe: 1855

100_3175

 

In den Morgenstunden des 23. Juni 2009 geriet, wie polizeiliche Erhebungen ergaben, gelagertes Holz in der Produktionshalle eines Wintergartenherstellers in Hötzlarn durch hohe Reibungswärme an einem Holzhacker in Brand. Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehr und unter Anwendung von schwerem Atemschutz konnte der Brand rasch unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Der Sachschaden, der durch den Brand verursacht wurde, beläuft sich auf ca. 30.000 Euro.

 

Personenrettung | 22.05.2009

Geschrieben von: AW Andreas Bachschweller | Zugriffe: 1195

Pimiskern_Unfall_2


Abermals wurden die 4 Andorfer mit den gleichen Alarmstichworten wie vor 3 Wochen zu Fa. Pimiskern gerufen. Diesmal befand sich der Arbeiter auf dem Dach der Firma als er sich beim Austauschen von Fensterscheiben am Fuß verletzte. Beim Eintreffen der Feuerwehr wurde der Arbeiter bereits mit Hilfe eines Gabelstaplers vom Dach geborgen und der Rettung übergeben.


Personenrettung | 05.05.2009

Geschrieben von: AW Andreas Bachschweller | Zugriffe: 2198

Personenrettung_Pimiskern_Homepage

 

Zur Bergung eines schwer verletzten Arbeiters einer Andorfer Glaserei wurden die 4 Andorfer Feuerwehren am 5. Mai 2009 zum Betonwerk der Fa. Pimiskern alarmiert. Beim Eintreffen am Einsatzort stellten wir fest, dass sich der Arbeiter beim Austauschen eines Glaselements in 4m Höhe am Oberschenkel so schwer verletzt hat, dass ein selbstständiger Abstieg von dem mobilen Gerüst unmöglich war. Nach der Erstversorgung am Gerüst durch den Notarzt wurde er mit einer Schaufeltrage über 2 Leitern mit Hilfe der Rettungsleinen geborgen.


Brand Wohngebäude | 22.01.2009

Geschrieben von: AW Andreas Bachschweller | Zugriffe: 1772 SA400034

 

„Brand Wohngebäude“ lautete die Alarmierung am Abend des 22. Jänner 2009 zum Anwesen des Alois G. in der Ortschaft Heitzingerau. Beim Eintreffen unserer Wehr stellten wir eine starke Rauchentwicklung im Bereich des Brandobjektes fest. Mit Hilfe der Wärmebildkamera der FF Andorf wurde festgestellt, dass sich hinter der Holzfassade ein Schwellbrand entwickelt hatte. Nachdem Teile der Holzfassade des Hauses entfernt wurden, konnte der Brand in weiter Folge rasch gelöscht werden.

 

Sicherungsdienst - Baumstocksprengung | 17.01.2009

Geschrieben von: AW Andreas Bachschweller | Zugriffe: 1829 20090117_Sprengweiterbildung_51

 

Zur Sprengung zweier Wurzelstöcke in Rablern wurde die Feuerwehr Pimpfing telefonisch am 17. Jänner 2009 alarmiert. Unsere Aufgabe lag darin, die Sprengung vorzubereiten und für die Sicherheit der angrenzenden Objekte zu sorgen. Unterstützt wurden wir dabei von 2 Kameraden des Sprengschutzstützpunktes Hub, welche die Sprengaufsicht übernommen haben. Eine besondere Herausforderung war die gefrorene Erde in den Wurzelstöcken.

Der erste Stock hatte einen Durchmesser von 1 Meter und wurde mit 5 Ladungen à 200 Gramm 'Eurodyn 2000' geladen. Nachdem wir den Stock noch mit mehren Lagen Sprengflies bedeckt haben, erfolgte die Sprengung.

Der zweite Stock war mit einem Durchmesser von 1,5 Metern (am Stamm) und ca. 4-5 Meter Durchmesser am Wurzelwerk ungleich größer. Er benötigte 11 Ladungen, die versetzt angebracht wurden.