Wohnhausbrand in der Teuflau | 30.11.2016

Geschrieben von: HBM Stefan Strauß | Zugriffe: 1783

20161130_Wohnhausbrand_in_der_Teuflau_Header_B650

Am Mittwoch den 30. November 2016 wurden die 4 Andorfer Feuerwehren Andorf, Linden, Pimpfing und Schulleredt mit dem Einsatzstichwort "Brand Wohnhaus" alarmiert.
Beim Eintreffen am Einsatzort stellte sich heraus, dass es sich bei dem Brandobjekt um ein hölzernes Wohnhaus handelt, dass sich im Vollbrand befand. Infolge dessen wurde durch den Einsatzleiter die Alarmierung der Alarmstufe 2 mit insgesamt 10 Feuerwehren und ca. 150 Mann veranlasst.

 

20161130_Ueberschrift_1_B32020161130_Ueberschrift_2_B320

Da sich der Besitzer des Hauses bereits von selbst aus dem Gebäude retten konnte wurde unverzüglich mit dem Aufbauen einer Zubringerleitung begonnen.
Zugleich startete man einen Außenangriff unter schwerem Atemschutz um das Brandobjekt zu löschen und ein Ausbreiten des Brandes auf die umliegenden Gebäude zu verhindern.
Nachdem die letzten Glutnester gelöscht waren konnte vom Einsatzleiter nach ca 4 Stunden Brand Aus gegeben werden. Die Brandermittler der Polizei ermitteln noch immer an der bisher ungeklärten Brandursache.

Mit insgesamt 21 Mann war die Feuerwehr Pimpfing bis in die Abendstunden an dem immer noch laufenden Einsatz beteiligt.

20161130_Wohnhausbrand_in_der_Teuflau_1_B32020161130_Wohnhausbrand_in_der_Teuflau_2_B320

 

 

 

 

 

 

 

 

Bericht Foto Kerschi