Verkehrsunfall mit schwerverletzter Person | 29.09.2018

Geschrieben von: HBM Stefan Strauß | Zugriffe: 725

20180929_Verkehrsunfall_mit_schwerverletzter_Person_Header_B650

In den Abendstunden des 29. Septembers ereignete sich auf der Andorfer Landstraße 514 ein Verkehrsunfall auf Höhe der Ortschaft Breitenberg. Die Fahrzeuglenkerin aus dem Bezirk Ried im Innkreis, welche sich auf dem Weg in Fahrtrichtung Ried befand, geriet aus bisher unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab. Das Unfallfahrzeug verfehlte dabei nur knapp ein zum Verkauf stehendes Fahrzeug, das sich neben der Straße befand und kam schließlich im Garten eines Anrainers zum Stillstand. Nachdem die Hausbesitzerin einen Notruf absetze wurden die Feuerwehren Pimpfing und Andorf mit dem Alarmierungshinweis "Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person" zur Unfallstelle alarmiert. Die Lenkerin, die sich noch selbstständig aus dem Fahrzeug befreien konnte wurde umgehend vom eintreffenden Roten Kreuz und einem Notarzt versorgt und schließlich ins Landeskrankenhaus Ried im Innkreis zu weiteren Untersuchungen gebracht. Da die Unfalllenkerin aber keine Angaben zur Anzahl der Personen im Fahrzeug machen konnte begannen die beiden Feuerwehren mit einer Suchaktion in den umliegenden Feldern um nach weiteren, eventuell verletzen Personen zu suchen. Wie sich aber später herausstellte fuhren zum Glück keine weiteren Personen im Unfallfahrzeug mit. Die weiteren Aufgaben der Feuerwehren bestanden darin, die Fahrbahn und den Garten von Trümmerstücken zu reinigen, das Unfallfahrzeug für den Abtransport vorzubereiten und den Verkehr großräumig um die gesperrte AL 514 umzuleiten. Nach ca. 2 Stunden konnten die 28 Kameraden der Feuerwehr Pimpfing wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

20180929_Verkehrsunfall_mit_schwerverletzter_Person_1_B21020180929_Verkehrsunfall_mit_schwerverletzter_Person_2_B210

20180929_Verkehrsunfall_mit_schwerverletzter_Person_3_B210

  

20180929_VU_Header_B650