Einsätze 2019 Einsätze 2019

Schneedruck Einsatz im bayrischen Traunstein | 14.01.2019

Geschrieben von: HBM Stefan Strauß | Zugriffe: 17

20190114_Schneedruck_Einsatz_im_bayrischen_Traunstein_Header_B650

In den Morgenstunden des 14. Januar 2019 wurde die Feuerwehr Pimpfing und 6 weitere Feuerwehren aus dem Bezirk Schärding von der oberösterreichischen Landeswarnzentrale zum Katastropheneinsatz in den bayrischen Landkreis Traunstein alarmiert um die dortigen Einsatzkräfte zu unterstützen.

20190114_Schneedruck_Einsatz_im_bayrischen_Traunstein_1_B21020190114_Schneedruck_Einsatz_im_bayrischen_Traunstein_2_B21020190114_Schneedruck_Einsatz_im_bayrischen_Traunstein_3_B210

 

 

 

 

Bereits um 5:00 Früh traf man sich im Feuerwehrhaus Schärding um in der Kolonne mit insgesamt 8 Fahrzeugen die 112 Kilometer lange Anfahrt in Angriff zu nehmen. Am Einsatzort angekommen unterstützen wir die örtlichen Einsatzkräfte bestehend aus der Freiwilligen Feuerwehr, dem Technischen Hilfswerk, der Polizei und der Bundeswehr. Ausgestattet mit Schneeschaufeln und Sicherungsgerät machten sich die Kameradinnen und Kameraden aus dem Bezirk umgehend daran mehrere einsturzgefährdete Dächer von der bis zu 1,8 Meter dicken Schneedecke zu befreien.

20190114_Schneedruck_1_B21020190114_Schneedruck_2_B21020190114_Schneedruck_3_B210

 

 

 

 

Trotz widriger Witterungsbedingungen konnten die Dächer in hohem Tempo von den Schneemassen befreit werden. Um 21:30 Uhr, also nach ca. 16,5 anstrengenden Stunden, konnten die 7 Kameraden der Feuerwehr Pimpfing wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

20190114_Schne_1_B21020190114_Schne_2_B21020190114_Schne_3_B210

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schwerer Verkehrsunfall mit 6 Verletzten | 11.01.2019

Geschrieben von: HBM Stefan Strauß | Zugriffe: 632

20190111_Schwerer_Verkehrsunfall_mit_6_Verletzten_Header_B650

Am Abend des 11. Januars 2019 fand im Gasthaus Bauböck die Jahresvollversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Pimpfing statt. Ca. 20 Minuten nachdem diese offiziell durch HBI Thomas Summergruber beendet wurde, wurden die anwesenden Kameraden vom Einsatzalltag eingeholt. In der Ortschaft Radlern kam es zu einem schweren Verkehrsunfall weshalb die Feuerwehren Andorf und Pimpfing umgehend alarmiert wurden. Am Einsatzort angekommen fand man 2 völlig demolierte Fahrzeuge vor, wobei die Unfallteilnehmer bereits durch das Rote Kreuz notfallmedizinisch betreut wurden. Ein aus Richtung Andorf kommender SUV kam aufgrund der schneebedeckten Fahrbahn in einer leichten Rechtskurve von der Fahrspur ab und krachte daraufhin in einen in Richtung Andorf fahrenden Verkehrsteilnehmer. Nach dem Eintreffen an der Einsatzstelle bestanden die Aufgaben der Feuerwehr Pimpfing darin die Harter-Landesstraße vollständig für den Verkehr zu sperren. Danach wurde das Rote Kreuz beim Betreuen der Patienten unterstützt und anschließend der Abtransport der Unfallfahrzeuge vorbereitet. Nach ca. 1,5 Stunden konnten die ausgerückten ca. 30 Kameradinnen und Kameraden wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

20190111_Schwerer_Verkehrsunfall_mit_6_Verletzten_1_B32020190111_Schwerer_Verkehrsunfall_mit_6_Verletzten_2_B320