Einsätze 2019 Einsätze 2019

Schwerer Verkehrsunfall in Zell/Pram | 16.09.2019

Geschrieben von: OBI Markus Straßl | Zugriffe: 647

20190916_VU_mit_eingeklemmter_Person_auf_der_B137_Header_B650

Mit dem Einsatzstichwort "Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person" wurden die Feuerwehren Linden und Pimpfing am Nachmittag des 16 September 2019 von der Oberösterreichischen Landeswarnzentrale auf die B137 alarmiert. Kurze Zeit später wurde auch die Feuerwehr Zell/Pram zu diesem Einsatz alarmiert, da es sich um deren Einsatzzone handelte.

Im Zuge eines Wendemanövers auf der Bundesstraße, übersah eine PKW Lenkerin einen nachfolgenden Kleintransporter. Der Lenker des Kleintransporters versuchte noch in einen Feldweg auszuweichen um eine Seitenkollision zu vermeiden. Dies gelang ihm jedoch nur bedingt. Er erfasste den PKW im Frontbereich und schleuderte diese in die Straßenböschung. Der Kleintransporter fuhr noch einige Meter entlang des Feldweges und konnte anschließend unverletzt aussteigen.

Die PKW Lenkerin wurde unbestimmten Grades verletzt und wurde durch das Rote Kreuz in das Krankenhaus abtransportiert. Ihr am Beifahrersitz mitfahrender Ehemann wurde ebenfalls unbestimmten Grades verletzt und mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 3 in Krankenhaus geflogen.

Seitens der Feuerwehr wurde die Bundesstraße komplett gesperrt, die Fahrzeugbergung durchgeführt und nach Reinigung der Fahrbahn wieder für den Verkehr freigegeben.

Nach ca. 1 Stunden konnten die 15 Kameraden der Feuerwehr Pimpfing wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

20190916_VU_mit_eingeklemmter_Person_auf_der_B137_1_B21020190916_VU_mit_eingeklemmter_Person_auf_der_B137_2_B21020190916_VU_mit_eingeklemmter_Person_auf_der_B137_3_B210

 

 

 

 

 

 

Lagerbrand in Lichtegg | 25.08.2019

Geschrieben von: HBM Stefan Strauß | Zugriffe: 542

20190825_Lagerbrand_in_Lichtegg_Header_B650

In den frühen Morgenstunden des 25. August 2019 wurde die Feuerwehr Pimpfing von der oberösterreichischen Landeswarnzentrale zu einem Wohnhausbrand in die Andorfer Ortschaft Lichtegg alarmiert. In der dort ansässigen Tierarzt Praxis brach im Lagerraum aus bisher unbekannten Gründen ein folgenschwerer Brand aus. Gemeinsam mit 10 anderen Wehren wurde der Brand des Nebengebäudes umfassend bekämpft. An der Einsatzstelle angekommen bestanden die Hauptaufgaben der Feuerwehr Pimpfing darin, das Ausbreiten des Brandes zu verhindern und unter Atemschutz zur Brandbekämpfung in den Brandraum vorzugehen. Parallel dazu wurde von der Mannschaft des KLFs eine Zubringerleitung aus der ca. 1,5 Kilometer entfernten Ortschaft Pichl errichtet. Nach mehr als 2 Stunden konnten die Feuerwehren schlussendlich "Brand aus" geben und den Einsatz beenden. Nach dem Wiederherstellen der Einsatzbereitschaft konnten die anwesenden 20 Kameradinnen und Kameraden den Brandeinsatz abschließen.

20190825_Lagerbrand_in_Lichtegg_1_B21020190825_Lagerbrand_in_Lichtegg_2_B21020190825_Lagerbrand_in_Lichtegg_3_B210

 

 

 

 

 

 

Brandeinsatz in der Josko-Straße | 16.08.2019

Geschrieben von: HBM Stefan Strauß | Zugriffe: 237

Am Abend des 16. August 2019 wurde die Feuerwehr Pimpfing gemeinsam mit der Feuerwehr Andorf von der Landeswarnzentrale zu einem Brandeinsatz in die Josko-Straße alarmiert. Aus bisher ungeklärter Ursache stand ein auf Höhe der Bahnunterführung hängendes Werbetransparent in Flammen. Da sich der Brand beim Eintreffen der Feuerwehren noch nicht ausgebreitet hatte, wurde dieser relativ rasch mithilfe eines Feuerlöschers gelöscht. Nach ca. 1 Stunde konnten die Feuerwehr Pimpfing wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

20190816_Brandeinsatz_in_der_Josko-Straße_1_B650

 

LKW Bergung am Oberholz | 20.05.2019

Geschrieben von: HBM Stefan Strauß | Zugriffe: 546

20190520_LKW_Bergung_am_Oberholz_Header_B650

Heute gegen 14:45 wurde die Feuerwehr Pimpfing von der Feuerwehr Andorf zu einer LKW Bergung auf die Andorfer Landstraße 514 auf Höhe der Ortschaft Am Oberholz gerufen. Ein LKW musste bei einem Bremsmanöver infolge eines zu knappen Sicherheitsabstands in die anliegende Böschung ausweichen und kam dort zum Stehen. Gemeinsam mit der Feuerwehr Andorf wurde der leere Viehtransporter mithilfe der Seilwinde aus der misslichen Lage befreit und konnte anschließend den Heimweg antreten. Neben dem Bergen des Fahrzeuges bestand die Aufgabe der beiden Feuerwehren darin die gesamte Fahrbahn der AL 514 für den Verkehr zu sperren und den Verkehr großräumig umzuleiten. Nach ca. 1,5 Stunden konnte die Kameraden wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

20190520_LKW_Bergung_am_Oberholz_1_B21020190520_LKW_Bergung_am_Oberholz_2_B210210190520 LKW Bergung am Oberholz 3 B130

2 Verletzte bei Verkehrsunfall in Radlern | 11.05.2019

Geschrieben von: HBM Stefan Strauß | Zugriffe: 928

20190511_2_Verletzte_bei_Verkehrsunfall_in_Rablern_Header_B650

Mit dem Einsatzstichwort "Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person" wurden die Feuerwehren Andorf und Pimpfing am Nachmittag des 11. Mai 2019 von der Oberösterreichischen Landeswarnzentrale alarmiert. Ein Fahrzeuglenker aus Andorf krachte mit seinem Audi auf Harter Straße in Richtung Andorf fahrend gegen eine Straßenlaterne und kam auf der Seite liegend in einer Hauseinfahrt zum Stehen. Der 24-jährige und seine 22-jährige Beifahrerin konnten sich nach dem Unfall nicht mehr selbstständig aus dem Unfallfahrzeug befreien und wurde von den beiden Feuerwehren aus dem deformierten Fahrzeug gerettet und dem Roten Kreuz übergeben. Der Fahrer wurde aufgrund unbestimmter Verletzungen mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus nach Ried im Innkreis geflogen. Die Beifahrerin wurde zur Kontrolle ebenfalls ins Krankenhaus gebracht. Die Aufgaben der Feuerwehr Pimpfing bestanden neben dem Unterstützen der Feuerwehr Andorf bei der Befreiung aus dem Fahrzeug das Einrichten einer Umleitung für den Verkehr. Weiters wurde die völlig zerstörte Straßenlaterne von der Feuerwehr entfernt, die Fahrbahn gereinigt und schließlich wieder für den Verkehr freigegeben. Nach ca. 1 1/4 Stunden konnten die 27 Kameraden der Feuerwehr Pimpfing wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

20190511_2_Verletzte_bei_Verkehrsunfall_in_Rablern_1_B21020190511_2_Verletzte_bei_Verkehrsunfall_in_Rablern_2_B21020190511_2_Verletzte_bei_Verkehrsunfall_in_Rablern_3_B210

 

 

 

 

 

 

20190511_VU_Rablern_1_B32020190511_VU_Rablern_2_B320

Verkehrsunfall auf der B 137 | 25.04.2019

Geschrieben von: HBM Stefan Strauß | Zugriffe: 744

20190425_Verkehrsunfall_auf_der_B_137_Header_B650

Um exakt 00:01 am Morgen des 25. April 2019 wurden die Feuerwehren Andorf und Pimpfing zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die B 137 gerufen. Auf Höhe Teuflau kollidierte eine 67-jährige Lenkerin aus Freinberg mit einem Rehbock. Die Fahrzeuglenkerin verlor aufgrund der Kollision die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kam schließlich von der Bundesstraße ab und auf der Seite liegend in der angrenzenden Wiese zum Stehen. Beim Eintreffen am Einsatzort wurde die Lenkerin, die sich trotz Verletzungen unbestimmten Grades selbst aus dem Fahrzeug befreien konnte, bereits vom Roten Kreuz notfallmedizinisch erstversorgt. Die Aufgaben der beiden Feuerwehren bestanden darin die Bundesstraße für die gesamte Dauer des Einsatzes vollständig für den Verkehr zu sperren. Des Weiteren wurde die Unfallstelle ausgeleuchtet und nach der Freigabe durch die Exekutive gereinigt. Abschließend wurde das Unfallfahrzeug geborgen und für den Abtransport vorbereitet. Nach ca. einer Stunde konnten die 20 ausgerückten Kameraden wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

20190425_Verkehrsunfall_auf_der_B_137_1_B21020190425_Verkehrsunfall_auf_der_B_137_2_B21020190425_Verkehrsunfall_auf_der_B_137_3_B210

 

 

 

 

 

Auffahrunfall in Laab | 14.04.2019

Geschrieben von: OBI Markus Straßl | Zugriffe: 583

Am Sonntag den 14. April 2019 ereignete sich im Kreuzungsbereich der Andorfer Landstraße mit der B137 ein Auffahrunfall zu der die Feuerwehr Pimpfing durch die Polizeiinspektion Andorf alarmiert wurde. Ein 24-jähriger Fahrzeuglenker aus Esternberg übersah den vor ihm anhaltenden PKW eines Fahrzeuglenkers aus der Gemeinde Andorf und krachte gegen dessen Heck. Alle beteiligten Fahrzeuginsassen konnten unverletzt ihre Fahrzeuge verlassen. Die Aufgabe der Feuerwehr Pimpfing lag darin, den Verkehr zu regeln, ausgeflossene Betriebsmittel auf der Fahrbahn zu entfernen und das Abschleppunternehmen beim Verladen des Fahrzeuges zu unterstützen. Nach einer Stunde war der Einsatz für die Feuerwehr Pimpfing erledigt und man konnte wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

20190414_Auffahrunfall_in_Laab_1_B21020190414_Auffahrunfall_in_Laab_2_B21020190414_Auffahrunfall_in_Laab_3_B210

 

 

 

 

 

Sturmschaden in Kreilern | 11.03.2019

Geschrieben von: OBI Markus Straßl | Zugriffe: 318

Entwurzelte Bäume drohten am 11. März 2019 auf den Güterweg zwischen Kreilern und Winteraigen zu fallen. Ein vorbeikommender PKW-Lenker bemerkte die gefährliche Situation und alarmierte telefonisch die Feuerwehr Pimpfing. Nach Absprache mit dem Besitzer wurden die Bäume entfernt und die gefährliche Situation somit gebannt. Die ausgerückte Mannschaft sperrte während den Aufräumarbeiten die Straße im betroffenen Abschnitt und konnte nach einer knappen Stunde die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

20190311_Sturmschaden_in_Kreilern_1_B21020190311_Sturmschaden_in_Kreilern_2_B21020190311_Sturmschaden_in_Kreilern_3_B210

Küchenbrand in der Ertlsiedlung | 14.02.2019

Geschrieben von: HBM Stefan Strauß | Zugriffe: 569

20190214_Kuechenbrand_in_der_Ertlsiedlung_Header_B650

Am Donnerstag den 14. Februar 2019 wurden die 4 Andorfer Feuerwehren Andorf, Linden, Pimpfing und Schulleredt gegen 05:30 von der Oberösterreichischen Landeswarnzentrale mit dem Einsatzstichwort "Brand Wohnhaus" in die Ertlsiedlung alarmiert. Am Einsatzort angekommen stellte sich heraus, dass ein auf dem Herd stehendes Küchengerät in Brand geraten war, welches aber schnell wieder gelöscht werden konnte. Somit konnten die ausgerückten 23 Kameraden bereits nach einer halben Stunde wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

20190214_Kuechenbrand_in_der_Ertlsiedlung_1_B210

20190214_Kuechenbrand_in_der_Ertlsiedlung_2_B210

20190214_Kuechenbrand_in_der_Ertlsiedlung_3_B210

 

 

 

 

 

LKW Bergung in Kurzenkirchen | 05.02.2019

Geschrieben von: HBM Stefan Strauß | Zugriffe: 433

20190205_LKW_Header_B650

In den Abendstunden des 05. Februar 2019 kam in der Ortschaft Kurzenkirchen auf Höhe der Messenbachbrücke ein Hängerzug von der Straße ab und landete mit dem Zugfahrzeug in dem daneben liegenden Feld. Daraufhin machten sich die Feuerwehren Pimpfing und Andorf auf den Weg zum Einsatzort wo das Fahrzeug des 66-jährigen Niederösterreichers mithilfe einer Seilwinde und einer Rolle zum Einscheren aus dem Feld gezogen werden konnte. Parallel dazu wurde der Güterweg Kurzenkrichen für die gesamte Einsatzdauer vollständig für den Verkehr gesperrt um die eingesetzten Feuerwehrfahrzeuge nicht zu behindern. Abschließend wurde die Fahrbahn und der LKW gereinigt und der Einsatz konnte nach ca. 1,5 Sunden mit dem Wiederherstellen der Einsatzbereitschaft beendet werden.

20190205_LKW_1_B32020190205_LKW_2_B320

Fahrzeugbergung auf der AL 514 | 26.01.2019

Geschrieben von: HBM Stefan Strauß | Zugriffe: 598

20190126_Fahrzeugbergung_Header_B650

Mit dem Einsatzstichwort "Fahrzeugbergung" wurden die Feuerwehren Andorf und Pimpfing am 26. Jänner 2019 um 09:13 Uhr zur Andorfer Landesstraße 514 im Bereich Engelfried-Breitenberg von der Landeswarnzentrale alarmiert. Eine ca. 50-jährige PKW Lenkerin aus dem Bezirk Ried im Innkreis kam in einer Kurve ins Schleudern und rutschte beim Versuch gegenzulenken die Böschung hinunter, sodass sie im angrenzenden Gebüsch zum Stillstand kam. Die Lenkerin und ihr Beifahrer konnten das Fahrzeug selbstständig verlassen und blieben unverletzt. Nach der Bergung des verunfallten Fahrzeuges und der Reinigung der Fahrbahn konnte der Einsatz nach ca. 1 Stunden beendet werden.

20190126_Fahrzeugbergung_1_B32020190126_Fahrzeugbergung_2_B320

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schneedruck Einsatz im bayrischen Traunstein | 14.01.2019

Geschrieben von: HBM Stefan Strauß | Zugriffe: 460

20190114_Schneedruck_Einsatz_im_bayrischen_Traunstein_Header_B650

In den Morgenstunden des 14. Januar 2019 wurde die Feuerwehr Pimpfing und 6 weitere Feuerwehren aus dem Bezirk Schärding von der oberösterreichischen Landeswarnzentrale zum Katastropheneinsatz in den bayrischen Landkreis Traunstein alarmiert um die dortigen Einsatzkräfte zu unterstützen.

20190114_Schneedruck_Einsatz_im_bayrischen_Traunstein_1_B21020190114_Schneedruck_Einsatz_im_bayrischen_Traunstein_2_B21020190114_Schneedruck_Einsatz_im_bayrischen_Traunstein_3_B210

 

 

 

 

Bereits um 5:00 Früh traf man sich im Feuerwehrhaus Schärding um in der Kolonne mit insgesamt 8 Fahrzeugen die 112 Kilometer lange Anfahrt in Angriff zu nehmen. Am Einsatzort angekommen unterstützen wir die örtlichen Einsatzkräfte bestehend aus der Freiwilligen Feuerwehr, dem Technischen Hilfswerk, der Polizei und der Bundeswehr. Ausgestattet mit Schneeschaufeln und Sicherungsgerät machten sich die Kameradinnen und Kameraden aus dem Bezirk umgehend daran mehrere einsturzgefährdete Dächer von der bis zu 1,8 Meter dicken Schneedecke zu befreien.

20190114_Schneedruck_1_B21020190114_Schneedruck_2_B21020190114_Schneedruck_3_B210

 

 

 

 

Trotz widriger Witterungsbedingungen konnten die Dächer in hohem Tempo von den Schneemassen befreit werden. Um 21:30 Uhr, also nach ca. 16,5 anstrengenden Stunden, konnten die 7 Kameraden der Feuerwehr Pimpfing wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

20190114_Schne_1_B21020190114_Schne_2_B21020190114_Schne_3_B210

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schwerer Verkehrsunfall mit 6 Verletzten | 11.01.2019

Geschrieben von: HBM Stefan Strauß | Zugriffe: 1022

20190111_Schwerer_Verkehrsunfall_mit_6_Verletzten_Header_B650

Am Abend des 11. Januars 2019 fand im Gasthaus Bauböck die Jahresvollversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Pimpfing statt. Ca. 20 Minuten nachdem diese offiziell durch HBI Thomas Summergruber beendet wurde, wurden die anwesenden Kameraden vom Einsatzalltag eingeholt. In der Ortschaft Radlern kam es zu einem schweren Verkehrsunfall weshalb die Feuerwehren Andorf und Pimpfing umgehend alarmiert wurden. Am Einsatzort angekommen fand man 2 völlig demolierte Fahrzeuge vor, wobei die Unfallteilnehmer bereits durch das Rote Kreuz notfallmedizinisch betreut wurden. Ein aus Richtung Andorf kommender SUV kam aufgrund der schneebedeckten Fahrbahn in einer leichten Rechtskurve von der Fahrspur ab und krachte daraufhin in einen in Richtung Andorf fahrenden Verkehrsteilnehmer. Nach dem Eintreffen an der Einsatzstelle bestanden die Aufgaben der Feuerwehr Pimpfing darin die Harter-Landesstraße vollständig für den Verkehr zu sperren. Danach wurde das Rote Kreuz beim Betreuen der Patienten unterstützt und anschließend der Abtransport der Unfallfahrzeuge vorbereitet. Nach ca. 1,5 Stunden konnten die ausgerückten ca. 30 Kameradinnen und Kameraden wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

20190111_Schwerer_Verkehrsunfall_mit_6_Verletzten_1_B32020190111_Schwerer_Verkehrsunfall_mit_6_Verletzten_2_B320