Schwerer Verkehrsunfall in Hebertspram | 05.10.2019

Geschrieben von: HBM Stefan Strauß | Zugriffe: 634

20191005_Verkehrsunfall_in_Hebertspram_Header_B650

Am Morgen des 5. Oktober wurden die Feuerwehren Andorf und Pimpfing von der oberösterreichischen Landeswarnzentrale zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die Kallinger Straße, Höhe Hebertspram alarmiert. Ein aus Richtung Andorf kommender roter PKW geriet auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern und geriet dabei auf die Gegenfahrbahn. Ein dort fahrender silberner Bus konnte dem Fahrzeug gerade noch ausweichen, der dahinter fahrende schwarze PKW krachte jedoch frontal in das entgegenkommende Fahrzeug.

Da sich das Rote Kreuz beim Eintreffen an der Unfallstelle bereits die Betreuung der 17-jährigen aus Diersbach sowie der 19-jährigen aus dem Pongau übernahm, wurde seitens der Feuerwehren damit begonnen die eingeklemmte Person aus dem Fahrzeug zu befreien sowie die Einsatzstelle abzusichern. Da Aufgrund der hohen Aufprallwucht der Motorraum beider Fahrzeuge deformiert wurde, traten beträchtliche Mengen an Betriebsmitteln aus, die gebunden und entfernt werden mussten. Nachdem die beiden Unfallfahrzeuge von der Fahrbahn entfernt waren konnte die komplett gesperrte Kallinger Straße wieder für den Verkehr freigegeben werden. Nach ca. 2 Stunden konnten die 30 ausgerückten Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Pimpfing wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

20191005_Verkehrsunfall_in_Hebertspram_1_B21020191005_Verkehrsunfall_in_Hebertspram_2_B21020191005_Verkehrsunfall_in_Hebertspram_3_B210