Rauchentwicklung durch angebranntes Kochgut | 24.10.2019

Geschrieben von: AW Thomas Straßl | Zugriffe: 319

20191024_Rauchentwicklung_durch_angebranntes_Kochgut_Header_B650

Am Donnerstag den 24. Oktober 2019 wurden die 4 Andorfer Feuerwehren Andorf, Linden, Pimpfing und Schulleredt gegen 16:30 von der Oberösterreichischen Landeswarnzentrale mit dem Einsatzstichwort "Brand Wohnhaus - Homerauchmelder hat ausgelöst" in die Thomas-Schwanthaler-Straße alarmiert. Am Einsatzort angekommen stellte sich heraus, dass ein auf dem Herd stehendes Kochgut vermutlich aufgrund eines medizinischen Notfalls des Hausbesitzters anbrannte und den Homerauchmelder aktivierte.

Mit Hilfe des Türöffnungssets der Feuerwehr Andorf wurde ein Zugang über ein Fenster geschaffen. Anschließend konnte die Tür von innen geöffnet und der Hausbesitzer dem Roten Kreuz bzw. dem Rettungshubschrauber übergeben werden. Bereits nach einer Dreiviertelstunde konnten die ausgerückten 22 Kameraden wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

20191024_Rauchentwicklung_durch_angebranntes_Kochgut_1_B21020191024_Rauchentwicklung_durch_angebranntes_Kochgut_2_B21020191024_Rauchentwicklung_durch_angebranntes_Kochgut_3_B210