Technische Übung - VU mit eingeklemmter Person | 07.12.2013

Geschrieben von: AW Thomas Straßl | Hits: 2232

 20131207 Übung VU eingeklemmt Bach-Pimpfing header

"Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person zwischen Bach und Pimpfing" lautete die Übungsalarmierung der Bezirkswarnstelle Ried am 7. Dezember 2013 zur gemeinsamen Übung der Feuerwehren Pimpfing und Lambrechten. Die Übungsteilnehmer beider Feuerwehren wussten im Vorhinein weder über den Übungsort noch über den Übungsablauf Bescheid.

Beim Eintreffen der Feuerwehren am Übungsort, welcher sich in der Nähe der neu errichteten Brücke zwischen Bach und Pimpfing befand, bot sich dem Einsatzleiter BI Patrick Kleinpötzl folgende Schadenslage:
Zwei PKW kamen aufgrund überhöhter Geschwindigkeit auf der Schotterstraße ins Schleudern, touchierten sich leicht und kamen schlussendlich auf der Fahrerseite zum Stillstand. Beide Lenker waren beim Eintreffen der Feuerwehren eingeklemmt und bewusstlos.

Der Einsatzleiter entschied sich, die Menschenrettung des von der Ortschaft Bach kommenden PKWs durch die Feuerwehr Pimpfing durchzuführen. Die Feuerwehr Lambrechten wurde mit der Menschenrettung des Fahrzeuglenkers aus dem zweiten PKWs beauftragt. Nach zirka 20 Minuten konnten beide Lenker schonend aus ihren Fahrzeugen gerettet werden.

Ziel der bezirksübergreifenden Übung war die Zusammenarbeit und besseres Kennenlernen der beiden Feuerwehren Pimpfing und Lambrechten, sowie der Austausch von Erfahrungen. Bei der anschließenden Übungsnachbesprechung wurde noch ausführlich der Einsatz von Rettungskarten diskutiert. Besonderen Dank gilt den Übungsverantwortlichen HBM Manuel Geibinger und AW Andreas Bachschweller, die eine sehr lehrreiche und realitätsgetreue Übung ausgearbeitet haben.

20131207 Übung VU eingeklemmt Bach-Pimpfing 0220131207 Übung VU eingeklemmt Bach-Pimpfing 01

Suchaktion als Abschnitts-funkübung | 30.11.2013

Geschrieben von: AW Andreas Bachschweller | Hits: 1881

Organisiert vom Abschnittsfeuerwehrkommando Raab fand am 30. November 2013 eine Abschnittsfunkübung  zum Thema "Suchaktion" statt!
Im ersten Teil der Übung wurde im Feuerwehrhaus Diersbach mit der vom Bezirksfeuerwehrkommando Schärding erstellten Präsentation, von HBI Johannes Hagen alle wichtigen Details zum richtigen Ablauf dieser Übung besprochen sowie die Checkliste vorgestellt und ausgearbeitet, welche bei jeder Feuerwehr im Einsatzfahrzeug liegen soll. Die anschließende Personensuche wurde in einem Waldstück in der Ortschaft Froschau durchgeführt, wobei eine ältere Person vermisst wurde und sich im besagten Wald aufhalten müsste.
Die an der Übung beteiligten Feuerwehren begaben sich anschließend zu der besagten Ortschaft und bildeten am Waldrand die Suchkette und durchsuchten das Gebiet. Nach kurzer Zeit konnte die vermisste Person im Waldstück gefunden werden. Anschließend fand Vorort noch die Übungsnachbesprechung statt. Wichtig bei solchen Einsätzen ist die ständige Ausrichtung der Suchkette, die Kommandos des Gruppenkommandanten und natürlich die hohe Aufmerksamkeit jedes Einzelnen.

 20131130 Abschnittsfunkuebung 120131130 Abschnittsfunkuebung 1

Weitere Bilder

Übung Personenrettung | 14.11.2013

Geschrieben von: AW Thomas Straßl | Hits: 1738

Am 14. November 2013 führte die Feuerwehr Pimpfing ein Übung zum Thema Personenrettung durch. Nach einem kurzen Theorievortrag über Verwendung sowie Prüf- und Ausscheidungsfristen schritten die 14 Übungsteilnehmer zum praktischen Teil. Es war eine verunglückte Person von einem Hallenboden mit den vorhandenen Mitteln zu bergen. Weiters wurde das Anlegen eines Sitzgurtes geübt. Zum Abschluss übten die Kameraden die Selbstrettung mittels Feuerwehrgurt und Rettungsleine. Durchgeführt wurde die Übung von HBM Max Schusterbauer.

20131114 Personenrettung 120131114 Personenrettung 2

Atemschutzsektorübung | 11.10.2013

Geschrieben von: OBI Markus Straßl | Hits: 1415

Zur diesjährigen Atemschutzsektorübung des Feuerwehrabschnittes Raab lud uns dieses Jahr die FF Mitterndorf ein. Erste Aufgabe für die beiden teilnehmenden Atemschutztrupps war es in einem stark verrauchten Raum ein Objekt des Invita Caritasheimes einen Absperrschieber zu schließen, Drücke abzulesen und der Einsatzleitung per Funk durchzugeben. Anschließend ging es zur alten Backstube des Bäckerei Ohrhallinger, wo ein Innenangriff durchgeführt wurde, sowie verschiedene Kanister und sonsitge Güter aus dem Gefahrenbereich geborgen werden musste.

20131011 Abschnittsatemschutz 120131011 Abschnittsatemschutz 1

Maschinistenschulung | 23.08.2013

Geschrieben von: OBI Markus Straßl | Hits: 1598

Am 23. August 2013 führte die Feuerwehr Pimpfing eine Maschinistenschulung mit der TS12 (Rosenbauer Fox 1) durch. Am Beginn wurden die einzelnen Bedienelemente und Kontrollanzeigen erklärt, und anschließend praktische Ansaugübungen am Messenbach durchgeführt. Nachdem bei allen Teilnehmern die Grundlagen aufgefrischt waren, musste jeder Teilnehmer die praktische Funktion als Maschinist wahrnehmen, um auch für den Einsatz gerüstet zu sein. Anschließend wurde noch der einfache Wasserwerfer sowie die Strahlrohrführung mit Mehrzweckstrahlrohr und Hohlstrahlrohr vorgeführt. OBI Grübler Peter konnte 19 Maschinisten zu dieser praktischen Schulung begrüßen.

 20130823 Maschinistenschulung 120130823 Maschinistenschulung 1

Übungssprengen des Sprengstützpunktes Hub | 09.02.2013

Geschrieben von: AW Thomas Straßl | Hits: 1672

Am Samstag den 09.02.2013 führte der Sprengstützpunkt des Bezirkes Schärding, der bei der Feuerwehr Hub stationiert ist, eine Sprengübung in Pimpfing durch. Da sich in der Nähe des Feuerwehrhauses ein Abruchhaus befand, nutzte man die Gelegenheit um eine Rettungs- und Bergeöffnung in ein Mauerwerk zu sprengen. Ziel dieser Übung war der sichere Umgang mit Sprengstoff und Zünder. Weiters war die Berechnung der Ladungsmenge eine Herausforderung an die Teilnehmer. Weiters bot sich die Gelegenheit, zwei Wurzelstöcke zu zerkleinern. Die Feuerwehr Pimpfing unterstütze die Sprenggruppe des Bezirkes bei der Absicherung des jeweiligen Gefahrenbereiches.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schulung Elektrische Einsatz- und Betriebsmittel | 21.02.2013

Geschrieben von: OBI Markus Straßl | Hits: 1807

Eine Schulung der elektrischen Einsatz- und Betriebsmittel stand am 21. Februar 2013 am Übungsplan der Feuerwehr Pimpfing, an der sich insgesamt 17 Kameraden beiteiligten. Dabei wurden sowohl die elektrischen Einsatzgeräte im Fahrzeug als auch die neu angeschafften Geräte vor Ort von den Schulungsteilnehmern bedient und auf die Gefahren, die im Betrieb mit elektrischen Einsatzmitteln auftreten können, hingewiesen. Probeweise wurde auch ein Netzausfall im Feuerwehrhaus simuliert um somit auch die Ersatzstromversorgung mit dem Stromerzeuger aus dem Löschfahrzeug durchgeführt. Weiters wurde eine Alarmierung durch die Sirene mit Hilfe des Notstromaggregates durchgeführt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Großübung: Brand landwirtschaftliches Objekt mit PKW Brand | 02.03.2013

Geschrieben von: OBI Markus Straßl | Hits: 2212

Um bei einem Großbrand ein geordnetes und zielführendes Zusammenarbeiten von mehreren Feuerwehren gewährleisten zu können, ist es wichtig, auch regelmäßig Großübungen in dieser Form durchzuführen, da hier vor allem die Kommunikation zwischen den einzelnen Feuerwehren trainiert und getestet wird.

"Brand eines landwirtschaftlichen Objekts in Humerleiten 1" lautete daher die Übungsalarmierung am Samstag, den 02.03.2013, für insgesamt 13 Feuerwehren aus der Alarmstufe 3 der Feuerwehr Pimpfing.

Am Einsatzort angekommen stellte der Einsatzleiter folgende Lage fest: Das Wirtschaftsgebäude steht bereits in Vollbrand, Personen werden keine vermisst, es befinden sich jedoch Gefährliche Stoffe im Brandobjekt. Weiters drohte das Feuer bereits auf die unmittelbar danebenstehenden Nachbargebäude überzugreifen. Daher wurde für die ersten beiden Tanklöschfahrzeuge das Schützen des Nebengebäudes sowie das Kühlen des Dieseltanks in Auftrag gegeben. Parallel dazu wurden Zubringerleitungen von drei verschiedenen Löschwasserentnahmestellen aufgebaut, um die TLF mit Löschwasser zu versorgen. Insgesamt wurden dazu 2300 Meter Zubringerleitungen durch zehn Feuerwehren verlegt.

Während sich die Feuerwehren auf das Brandobjekt konzentrierten wurde dann dem Einsatzleiter über Funk ein Brand eines PKWs in unmittelbarer Nähe mitgeteilt. Daraufhin zog er sofort eine Feuerwehr vom Brandherd ab um den in Vollbrand stehenden PKW mit Hilfe des IFEX zu löschen.

Weiters wurden auch schon die vom Bezirksfeuerwehrkommando Schärding neu angeschafften blauen Gruppenkommandantenüberwürfe, welche die Gruppenkommandanten der taktische Fahrzeuge jeder Wehr kennzeichnen,  verwendet.

Die gesamte Übung wurde anschließend mit den 175 anwesenden Feuerwehrkameraden bei der Übungsnachbesprechung mit einer aktuellen Präsentation und Bildern diskutiert, auf kleine Fehler und auf das Problem eines Pumpenausfalls eingegangen. Das Resümee der Übung: Alles in allem war es eine gelungene Übung und die anwesenden Feuerwehren konnten ihre Schlagkraft beweisen. Jedoch werden nach jeder Übung wieder Verbesserungspotentiale aufgezeigt, die in Zukunft in die Ausbildung und Führung eingearbeitet werden müssen.

Weitere Bilder

Video (HD)

Lesereporter (OÖ Nachrichten)

(Für eine bessere Qualität rechts unten die Qualitätseinstellungen ändern.):

Abschnittsatemschutzübung | 13.04.2013

Geschrieben von: AW Andreas Bachschweller | Hits: 1674

Bei der diesjährigen Abschnittsatemschutzübung, veranstaltet durch die Feuerwehr Enzenkirchen am 13. April 2013, nahm die Feuerwehr Pimpfing mit drei Atemschutztrupps teil. Übungsobjekt war das Abbruchhaus des ehemaligen Gasthofes Voglmayr in Jagern, welches sich durch seine Größe hervorragend für solche Übungen nutzen lässt. Als erstes Übungszenarium galt es eine vermisste Person im Gasthoftrakt zu suchen und schonend zu bergen. Anschließend galt es unter realem Feuer eine Gasflasche zu bergen und abschließend unter HD-Rohr den Brand zu löschen. Bedanken möchten wir uns bei der Feuerwehr Enzenkirchen für die reale Übung und für die Verköstigung.

20130413 AS-UebungABRaab (2)20130413 AS-UebungABRaab (1)