Übungen Übungen

Herbstübung FF Lambrechten | 06.10.2017

Geschrieben von: OAW Markus Straßl | Zugriffe: 72

Die Herbstübung der Freiwilligen Feuerwehr Lambrechten stand am 6. Oktober 2017 am Programm der Feuerwehr Pimpfing. Um ca. 18:00 erfolgte die Alarmierung der insgesamt zehn Feuerwehren über die Bezirkswarnstelle Ried im Innkreis zu einem "Brand Gewerbe, Industrie" bei der Firma Langzauner in Lambrechten.

Am Übungsobjekt angekommen erhielten wir den Befehl zum Aufbau der Zubringerleitung aus dem über 500m entfernten Löschteich, sowie zur Bereitstellung eines Atemschutztrupps am Übungsobjekt. Während die Zubringerleitung aufgebaut wurde, konnte der Atemschutztrupp die vermissten Personen, welche nach einer Explosion im Lackierraum verletzt wurden, ausfindig machen und diese retten.

Bei der Übungsnachbesprechung wurde das Szenario nochmals analysiert und die wichtigsten Eckdaten näher besprochen. Die Feuerwehr Pimpfing bedankt sich bei der Feuerwehr Lambrechten für die Einladung zur hervorragend organisierten Herbstübung 2017.

20171006_Herbstuebung_FF_Lambrechten_1_B32020171006_Herbstuebung_FF_Lambrechten_2_B320

 

 

 

 

 

 

 

 

Maschinistenschulung | 17.08.2017

Geschrieben von: LM Stefan Strauß | Zugriffe: 188

Am 17.08.2017 führte die Feuerwehr Pimpfing eine Maschinistenschulung mit der TS12 (Rosenbauer Fox 1) durch. Dabei wurden die einzelnen Bedienelemente und Kontrollanzeigen erklärt und auf die Besonderheiten der im Jahre 1994 in Dienst gestellten Tragkraftspritze hingewiesen. Nachdem bei allen Teilnehmern die Grundlagen aufgefrischt waren, musste jeder Teilnehmer die praktische Funktion als Maschinist wahrnehmen, um auch für den Einsatz gerüstet zu sein. Schulungsleiter OAW Peter Grübler konnte 20 Maschinisten zu dieser Schulung begrüßen.

20170817_maschinist_1_B32020170817_maschinist_2_B320

 

 

 

 

 

 

 

 

Tag der Einsatzkräfte | 05.06.2017

Geschrieben von: LM Stefan Strauß | Zugriffe: 192

20170605_Tag_der_Einsatzkraefte_Header_B650

Am Montag den 05. Juni 2017 fand erstmals im Rahmen des Andorfer Volksfestes der Tag der Einsatzkräfte statt. Die Besucher des Volksfestes konnten sich an den Ständen der Rettung, der Polizei und der Feuerwehr informieren und sich die unterschiedlichsten ausgestellten Gerätschaften ansehen. Am späten Nachmittag schließlich wurde von der Rettung, der Polizei und den Feuerwehren Linden, Pimpfing und Schulleredt eine Abschlussübung auf dem alten Fußballplatz in Andorf durchgeführt. Ziel dieser Übung war es, den Zuschauern den Ablauf eines Einsatzes darzustellen und die einzelnen Schritte zu erklären. Während die Rettung die Patientenbetreuung durchführte, sicherten die 3 Wehren die Unfallstelle ab, stellten den Brandschutz auf und führten eine Menschenrettung am Unfallfahrzeug durch. Hierbei zeigte sich wieder einmal wie reibungslos die Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Organisationen funktioniert und dass die Einsatzorganisationen bestens auf einen realen Einsatz vorbereitet sind.

20170605_Tag_der_Einsatzkraefte_1_B21020170605_Tag_der_Einsatzkraefte_2_B21020170605_Tag_der_Einsatzkraefte_3_B210

 

 

 

 

 

Übung Gerätekunde | 11.04.2017

Geschrieben von: OAW Markus Straßl | Zugriffe: 355

Bei der technischen Übung "Gerätekunde" am 11. April 2017 wurden im Stationsbetrieb sämtliche technischen Einsatzmittel, die im Kleinlöschfahrzeug und im technischen Anhänger untergebracht sind, beübt, damit die Handhabung der Tragkraftspritze, des hydraulischen Rettungsgerätes, des Nasssaugers, der Abschlepproller und der weiteren Einsatzmittel auch im Einsatz stets gewährleistet ist.

20170411_Uebung_Geraetekunde_1_B21020170411_Uebung_Geraetekunde_2_B21020170411_Uebung_Geraetekunde_3_B210

Schulung zur neuen Alarmierungsordnung | 14.03.2017

Geschrieben von: LM Stefan Strauß | Zugriffe: 290

Am Dienstag den 14.03.2017 stand für die Mitglieder der Feuerwehr Pimpfing eine Schulung zum Thema "Alarmierungsordnung NEU" auf dem Übungsplan. Kommandant HBI Stefan Danninger informierte uns über die Änderungen an der Alarmierungsordnung und welche Konsequenzen sich dadurch für die Feuerwehren in Oberösterreich ergeben.

Insgesamt nahmen 28 Kameraden an der Schulung im Feuerwehrhaus in Pimpfing teil.

20170315_test_1_B650

Technische Übung: Unfallrettung aus PKWs | 09.12.2016

Geschrieben von: OAW Markus Straßl | Zugriffe: 488

Am 9. Dezember 2016 fand für die Mitglieder der Feuerwehr Pimpfing die technische Übung "Unfallrettung aus PKWs" statt. Zwei Altautos, die im Rahmen unserer Alteisensammlung gesammelt werden, dienten als Übungsobjekte. An den Fahrzeugen beübten wir die verschiedensten Techniken zur Versorgungs- und Befreiungsöffnung sowie Absicherungs- und Fahrzeugstabilisierungstechniken bei den unterschiedlichsten Ausgangslagen. Insgesamt bildeten sich 20 Feuerwehrkameraden im Bereich Technische Hilfeleistung weiter.

20161209_Technisch_Uebung_Unfallrettung_aus_PKWs_1_B21020161209_Technisch_Uebung_Unfallrettung_aus_PKWs_2_B21020161209_Technisch_Uebung_Unfallrettung_aus_PKWs_3_B210

 

 

 

 

 

Maschinistenschulung | 15.11.2016

Geschrieben von: LM Stefan Strauß | Zugriffe: 538

Am 15.11.2016 führte die Feuerwehr Pimpfing eine Maschinistenschulung mit der TS12 (Rosenbauer Fox 1) durch. Dabei wurden die einzelnen Bedienelemente und Kontrollanzeigen erklärt und auf die Besonderheiten der im Jahre 1994 in Dienst gestellten Tragkraftspritze hingewiesen. Nachdem bei allen Teilnehmern die Grundlagen aufgefrischt waren, musste jeder Teilnehmer die praktische Funktion als Maschinist wahrnehmen, um auch für den Einsatz gerüstet zu sein. HBI Stefan Danninger konnte 21 Maschinisten zu dieser Schulung begrüßen.

20161115_Maschinistenschulung_1_B32020161115_Maschinistenschulung_2_B320

 

 

 

 

 

 

 

 

Herbstübung der FF Hof | 05.11.2016

Geschrieben von: LM Stefan Strauß | Zugriffe: 490

Unter dem Alarmierungsstichwort "Brand landwirtschaftliches Objekt" fand am Samstag den 5. November 2016 eine Übung der 3 Feuerwehren der Gemeinde Eggerding gemeinsam mit der Feuerwehr Pimpfing statt. Die Übungsannahme war, dass in der Maschinenhalle eines Landwirts ein Feuer ausgebrochen war und aus einem undichten Tank Diesel austrat.

Aufgrund dieser Gefahrenlage wurden der FF Pimpfing mehrere Aufgaben vom Einsatzleiter zugewiesen. Als ersten Schritt musste ein Teil unserer Mannschaft eine Zubringerleitung gemeinsam mit der FF Maasbach erichten und mit den Löscharbeiten beginnen. Gleichzeitig wurde der zweite Teil der Mannschaft, ausgestattet mit Atemschutzgeräten, in die verrauchte Maschinenhalle geschickt um einen undichten Dieseltank provisorisch abzudichten.

Insgesamt nahmen von der Feuerwehr Pimpfing 19 KameradInnen an der sehr interessanten Herbstübung der FF Hof teil.

20161105_Herbstuebung_der_FF_Hof_1_B32020161105_Herbstuebung_der_FF_Hof_2_B320

 

 

 

 

 

 

 

 

Großübung Brand landwirtschaftliches Objekt | 29.10.2016

Geschrieben von: LM Stefan Strauß | Zugriffe: 552

20161029_Uebung_Brand_landwirtschaftliches_Objekt_Header_B650

Um bei einem Großbrand ein geordnetes und zielführendes Zusammenarbeiten von mehreren Feuerwehren gewährleisten zu können, ist es wichtig, auch regelmäßig Großübungen in dieser Form durchzuführen, da hier vor allem die Kommunikation ziwschen den einzelnen Feuerwehren trainiert und getestet wird.

"Brand eines landwirtschaftlichen Objekts in Niederhartwagen 3" lautete daher die Übungsalarmierung am Freitag, den 29.10.2016, für insgesamt 8 Feuerwehren aus der Alarmstufe 2 der Feuerwehr Pimpfing.

20161029_Uebung_Brand_landwirtschaftliches_Objekt_1_B21020161029_Uebung_Brand_landwirtschaftliches_Objekt_2_B21020161029_Uebung_Brand_landwirtschaftliches_Objekt_3_B210

 

 

 

 

 

Am Einsatzort angekommen stellte der Einsatzleiter folgende Lage fest: Das Wirtschaftsgebäude steht bereits im Vollbrand und zwei Personen werden vermisst. Da das Feuer auf ein unmittelbar in der Nähe gelegenes Gebäude überzugreifen drohte, musste eine Ausbreitung des Brandes verhindert werden. Aus diesem Grund war es die Aufgabe der beiden Tanklöschfahrzeuge die Nebengebäude zu schützen und den Brand zu löschen. Gleich in der Nähe des Brandobjekts wurde die Teleskopmastbühne der Feuerwehr Andorf platziert um die vermissten Personen zu retten, die auf einem Hochsilo neben dem Brandobjekt gefunden wurden. Parallel dazu wurden Zubringerleitungen von zwei verschiedenen Löschwasserentnahmestellen aufgebaut, um die beiden TLF's mit Löschwasser zu versorgen. Insgesamt wurden ca. 560 Meter Zubringerleitung durch 7 Feuerwehren verlegt.

Die gesamte Übung wurde anschließend mit den 100 anwesenden Feuerwehrkameraden bei der Übungsnachbesprechung mit einer aktuellen Präsentation und Bildern diskutiert und auf kleine Fehler eingegangen. Das Resümee der Übung: Alles in allem war es eine gelungene Übung und die anwesenden Feuerwehren konnten ihre Schlagkraft wieder einmal beweisen. Jedoch werden nach jeder Übung wieder Verbesserungspotentiale aufgezeigt, die in Zukunft in die Ausbildung und Führung eingearbeitet werden müssen.

20161029_Grossuebung_Brand_landwirtschaftliches_Objekt_1_B21020161029_Grossuebung_Brand_landwirtschaftliches_Objekt_2_B21020161029_Grossuebung_Brand_landwirtschaftliches_Objekt_3_B210

 

 

 

 

 

 

Übung "Heben von schweren Lasten" | 18.10.2016

Geschrieben von: LM Stefan Strauß | Zugriffe: 444

20161018_UEbung_mit_schweren_Lasten_Header_B650

Am Dienstag den 18.10.2016 stand das Thema "Heben von schweren Lasten" auf dem Übungsplan der Feuerwehr Pimpfing.

In unterschiedlichsten Szenarien mussten die Kameraden Lösungen finden um ausschließlich mit eigenen Mitteln die verletzten Personen, welche durch weiße Säcke dargestellt wurden, zu retten. Die verunfallten Personen mussten zum Beispiel aus einem Schacht oder auch unter verschiedenen landwirtschaftlichen Arbeitsgeräten heraus gerettet werden.

Die größte Schwierigkeit bei der Übung bestand darin die jeweiligen Lasten während des Hebens gegen seitliches Verrutschen oder Kippen zu sichern und die verunfallten Personen aus den oft unzugänglichen Situationen zu befreien.

Am Ende dieser sehr lehrreichen Übung wurden noch die Erfahrungen die bei den einzelnen Stationen gemacht wurden untere den 15 anwesenden Kameraden ausgetauscht und die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt.

 

20161018_UEbung_mit_schweren_Lasten_1_B21020161018_UEbung_mit_schweren_Lasten_2_B21020161018_UEbung_mit_schweren_Lasten_3_B210    

 

 

 

 

 

Atemschutzsektorübung | 14.10.2016

Geschrieben von: LM Stefan Strauß | Zugriffe: 466

20161014_AtemschutzsektorUEbung_Header_B650

Mit 5 Atemschutztrupps zu je 3 Mann nahm die Feuerwehr Pimpfing am 14. November an der alljährlich stattfindenden Atemschutzsekorübung teil, welche heuer von der Feuerwehr Schulleredt organisiert wurde.

Die Übungsannahme war, dass sich in der Garage eines ansässigen Busunternehmens Personen befinden welche nach einer Explosion und starker Rauchentwicklung vermisst werden. Die Aufgabe der Atemschutztrupps bestand darin die vermissten Personen aus der völlig verrauchten Garage zu retten.

Nach der Schlussbesprechung rückten die Kameraden wieder ins Feuerwehrhaus ein um die Einsatzbereitschaft wiederherzustellen.

 

20161014_AtemschutzsektorUEbung_1_B32020161014_AtemschutzsektorUEbung_2_B320     

Übung STAB-FAST | 23.08.2016

Geschrieben von: OAW Markus Straßl | Zugriffe: 734

20160823_Stabfast_uebung_Header_B650

Eine Übung mit dem vor kurzem angeschafften Stab-Fast-System von Weber-Hydraulik stand am 23. August 2016 am Übungsplan der Feuerwehr Pimpfing.

Das universelle Stabilisierungssystem wird verwendet, um das Fahrzeug gegen Erschütterungen, Wegrutschen und unkontrollierbaren Bewegungen zu schützen und zu sichern. Mit dem Stab-Fast-System kann das Fahrzeug in alle Richtungen - auch in ungewöhnlichen oder schwierigen Lagen stabilisiert werden. Das Set besteht aus Stützen, die in ihrer Länge ausziehbar sind und einem Hebelmesser, mit dem Haken-Öffnungen ins Blech geschnitten werden können. Die Stützen arbeiten nach der Form eines Dreiecks. Das Spannband wird mit dem Haken am Fahrzeug befestigt, mit der Turboratsche gespannt und zieht die Stütze so fest an das Fahrzeug ran. Bei der Übung wurde auf die verschiedenen Fahrzeuglagen eingegangen und an diesen unterschiedliche Sicherungsvarianten beübt.

20160823_Stabfast_uebung_1_B21020160823_Stabfast_uebung_2_B21020160823_Stabfast_uebung_3_B210

Frühjahrsübung Feuerwehr Eggerding | 15.04.2016

Geschrieben von: AW Andreas Bachschweller | Zugriffe: 712

20160415_Frühjahrsübung_Feuerwehr_Eggerding_Header_B650

Die Frühjahrsübung der Freiwilligen Feuerwehr Eggerding stand am Freitag den 15. April 2016 am Programm der Feuerwehr Pimpfing. Um ca. 19:00 erfolgte die Alarmierung der insgesamt sechs Feuerwehren über die Bezirkswarnstelle Schärding zu einem Brand eines landwirtschaftlichen Objektes in Edenaichet, Gemeinde Eggerding.

Am Übungsobjekt angekommen erhielten wir den Befehl zum Aufbau der Zubringerleitung aus dem über einen Kilometer entfernten Löschwasserbehälter, sowie zur Bereitstellung eines Atemschutztrupps am Übungsobjekt. Während die Zubringerleitung aufgebaut wurde, mussten unsere Atemschutzträger neben der Rettung einer Person mittels Tragetuch verschiedenste Aufgaben bewältigen, darunter einige Stationen des heuer neu durchgeführten Finnentests.

Bei der Übungsnachbesprechung im Feuerwehrhaus Eggerding wurde das Szenario nochmals analysiert und die wichtigsten Eckdaten näher besprochen. Die Feuerwehr Pimpfing bedankt sich bei der Feuerwehr Eggerding für die Einladung zu dieser Übung.

20160415_Frühjahrsübung_Feuerwehr_Eggerding_1_B32020160415_Frühjahrsübung_Feuerwehr_Eggerding_2_B320

Von der Alarmierung bis zum Einsatzende | 29.03.2016

Geschrieben von: AW Andreas Bachschweller | Zugriffe: 804

"Von der Alarmierung bis zum Einsatzende" lautete das Übungsthema für die Mitglieder der Feuerwehr Pimpfing am 19. März 2016. Dabei wurden die Teilnehmer an der Bedienung der WAS Endstelle sowie über die Einsatzvorbereitung während der Anfahrt zum Einsatzort geschult. Am Parkplatz der Firma Krupa beübte man anschließend im praktischen Teil das Absichern der Unfallstelle sowie die Geräteablagerung und Verhalten am Einsatzort. Nach ca. 1,5 Stunden konnte die Übung beendet werden.

20160329_Von_der_Alarmierung_bis_zum_Einsatzende_1_B32020160329_Von_der_Alarmierung_bis_zum_Einsatzende_2_B320

Unfallrettung aus PKWs beübt | 07.12.2015

Geschrieben von: AW Andreas Bachschweller | Zugriffe: 788

Aufbauend auf das "Weber Rescue Seminar", das am 28. November 2015 durch das Abschnittsfeuerwehrkommando Raab abgehalten wurde, fand am Montag 07. Dezember 2015 eine Technische Übung dazu statt. Den teilnehmenden Feuerwehrkameraden wurde dabei das Wissen vermittelt, das sich unsere drei Teilnehmer an diesem Seminar angeeignet haben.

Zwei Altautos die im Rahmen unserer Alteisensammlung gesammelt werden, dienten als Übungsobjekte. An den Fahrzeugen beübten wir die verschiedensten Techniken zur Versorgungs- und Befreiungsöffnung, wie z.B. die große Seitenöffnung, die Rettungsöffnung, die Newton'sche Türöffnung, sowie das Wegdrücken der Lenksäule und Rücklehne. Auch die richtige Fahrzeugstabilisierung bei den verschiedensten Ausgangslagen wurde diskutiert und angewendet. Ein weiterer Ausbildungsschwerpunkt war die patientengerechte Unfallrettung aus dem Fahrzeug mittels Schaufeltrage. Insgesamt bildeten sich 21 Feuerwehrkameraden im Bereich Technische Hilfeleistung weiter.

20151128_Unfallrettung_aus_KFZ_beübt_1_B650

  • 20151207_wb (0)
  • 20151207_wb (1)
  • 20151207_wb (10)
  • 20151207_wb (11)
  • 20151207_wb (12)
  • 20151207_wb (13)
  • 20151207_wb (15)
  • 20151207_wb (2)
  • 20151207_wb (3)
  • 20151207_wb (4)
  • 20151207_wb (5)
  • 20151207_wb (6)
  • 20151207_wb (7)
  • 20151207_wb (8)

Simple Image Gallery Extended

Atemschutzsektorübung | 14.11.2015

Geschrieben von: AW Andreas Bachschweller | Zugriffe: 783

Die diesjährige Atemschutzsektorübung wurde am 14. November 2015 durch die Feuerwehr Sigharting organisiert. Zwei Atemschutztrupps der Feuerwehr Pimpfing zu je drei Mann nahmen an dieser Übung teil.

Übungsannahme war eine außer Kontrolle geratene Party von Jugendlichen, die in einem alten, unbewohnten Haus Drogen nicht nur konsumierten, sondern auch herstellen wollten, und dafür jede Menge Chemikalien und Gasflaschen im Haus lagerten. Somit mussten die eingesetzten Atemschutztrupps neben der Personenrettung auch noch die einzelnen Gefahrenstoffe bergen. Ziel dieser Übung war neben der Kommunikation mittels Funk auch die richtige Handhabung mit der Führungsleine. Nach Beendigung dieser Übung wurden die leeren Atemluftflaschen durch die Feuerwehr Schärding gefüllt und die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.

20151114_Atemschutzsektoruebung_1_B21020151114_Atemschutzsektoruebung_2_B21020151114_Atemschutzsektoruebung_3_B210

 

 

 

 

 

Einsatzübung Gasexplosion | 30.10.2015

Geschrieben von: OAW Markus Straßl | Zugriffe: 1033

20151030_Einsatzuebung_Gasexplosion_Header_B650

"Gasexplosion neben Kleinbus, 3 Personen vermisst, laut Anrufer befindet sich Gefahrengut im Kleinbus" - so lautete der Alarmierungstext zur Einsatzübung der Feuerwehr Pimpfing am 30. Oktober 2015 um 19:45. Unverzüglich machten sich 22 Kameraden mit dem KLF, KDO und dem technischen Anhänger auf den Weg zum Übungsort. Bereits bei der Anfahrt konnte man erkennen, dass ein Brand ausgebrochen ist. Während der Einsatzleiter die Lageerkundung durchführte, wurde der Brandschutz aufgebaut, indem mit der Tragkraftspritze aus dem angrenzenden Bach angesaugt wurde. Parallel dazu rüstete sich ein Trupp mit schwerem Atemschutz aus und führte die Brandbekämpfung durch, während ein weiteres Rohr die Kühlung der Propangasflaschen übernahm.

Menschenrettung

Nachdem der Brand unter Kontrolle war, konnte der Rettungstrupp die Menschenrettung aus dem Kleinbus durchführen. Eine weitere Aufgabe war es, eine gepfählte Person unter einem Baumstamm zu befreien. Dazu wurden mehrere Rettungsmöglichkeiten von der Crashrettung bis hin zur schonenden Rettung mittels Hebekissen und Schanzwerkzeug beübt.

Nach dem Wiederherstellen der Einsatzbereitschaft wurde die Übungsnachbesprechung dieser lehrreichen Übung durchgeführt.

20151030_Einsatzuebung_Gasexplosion_1_B650

  • 20151031_Einsatzuebung (010)
  • 20151031_Einsatzuebung (011)
  • 20151031_Einsatzuebung (012 )
  • 20151031_Einsatzuebung (012)
  • 20151031_Einsatzuebung (013)
  • 20151031_Einsatzuebung (014)
  • 20151031_Einsatzuebung (015)
  • 20151031_Einsatzuebung (016)
  • 20151031_Einsatzuebung (017)
  • 20151031_Einsatzuebung (018)
  • 20151031_Einsatzuebung (019)
  • 20151031_Einsatzuebung (020)
  • 20151031_Einsatzuebung (021)
  • 20151031_Einsatzuebung (022)
  • 20151031_Einsatzuebung (023)
  • 20151031_Einsatzuebung (024)

Simple Image Gallery Extended

Monatsübungen September und Oktober

Geschrieben von: OAW Markus Straßl | Zugriffe: 826

Bei den Monatsübungen im September und Oktober standen die Personenrettung aus Höhen und Tiefen sowie die Einsatzmittel bei technischen Einsätzen am Programm. Im Rahmen der Personenrettung wurden der Sitzgurt, das Dreieckstuch, das Tragetuch und der Hakengurt theortisch erklärt und anschließend bei allen Übungsteilnehmern angelegt. Bei der technischen Übung wurden im Stationsbetrieb sämtliche technischen Einsatzmittel, die im Kleinlöschfahrzeug und im technischen Anhänger untergebracht sind, beübt, damit die Handhabung der Tragkraftspritze, des hydraulischen Rettungsgerätes, des Nasssaugers, der Abschlepproller und der weiteren Einsatzmittel auch im Einsatz stets gewährleistet ist.

20151024_Monatsuebungen_September_und_Oktober_1_B21020151024_Monatsuebungen_September_und_Oktober_2_B21020151024_Monatsuebungen_September_und_Oktober_3_B210

 

 

 

 

 

Herbstübung Winkl | 03.10.2015

Geschrieben von: AW Andreas Bachschweller | Zugriffe: 752

Die Herbstübung der Freiwilligen Feuerwehr Winkl stand am 3. Oktober 2015 am Programm der Feuerwehr Pimpfing. Um ca. 17:00 erfolgte die Alarmierung der insgesamt acht Feuerwehren über die Bezirkswarnstelle Ried im Innkreis zu einem Brand eines landwirtschaftlichen Objektes in Baumgarten, Gemeinde Lambrechten.

Am Übungsobjekt angekommen erhielten wir den Befehl zum Aufbau der Zubringerleitung aus dem über einen Kilometer entfernten Löschwasserbehälter, sowie zur Bereitstellung eines Atemschutztrupps am Übungsobjekt. Während die Zubringerleitung aufgebaut wurde, konnte der Atemschutztrupp fünf vermisste Person, welche in einem angrenzenden Hackschnitzellager waren ausfindig machen und diese retten.

Bei der Übungsnachbesprechung wurde das Szenario nochmals analysiert und die wichtigsten Eckdaten näher besprochen. Die Feuerwehr Pimpfing bedankt sich bei der Feuerwehr Winkl für die Einladung zur Übung 2015.

20151003_Herbstuebung_Winkl_1_B21020151003_Herbstuebung_Winkl_2_B21020151003_Herbstuebung_Winkl_3_B210

 

 

 

 

 

Maschinistenschulung | 28.07.2015

Geschrieben von: OAW Markus Straßl | Zugriffe: 792

Am 28. Juli 2015 führte die Feuerwehr Pimpfing eine Maschinistenschulung mit der TS12 (Rosenbauer Fox 1) durch. Am Beginn wurden die einzelnen Bedienelemente und Kontrollanzeigen erklärt, und anschließend praktische Ansaugübungen am Messenbach durchgeführt. Nachdem bei allen Teilnehmern die Grundlagen aufgefrischt waren, musste jeder Teilnehmer die praktische Funktion als Maschinist wahrnehmen, um auch für den Einsatz gerüstet zu sein. Anschließend wurde noch der einfache Wasserwerfer sowie die Strahlrohrführung mit Mehrzweckstrahlrohr und Hohlstrahlrohr vorgeführt. HBI Stefan Danninger konnte 19 Maschinisten zu dieser praktischen Schulung begrüßen.

  • 20150728_Maschinistenschulung (1)
  • 20150728_Maschinistenschulung (2)
  • 20150728_Maschinistenschulung (3)
  • 20150728_Maschinistenschulung (4)

Simple Image Gallery Extended

Atemschutzübung der 4 Andorfer Feuerwehren | 28.04.2015

Geschrieben von: AW Andreas Bachschweller | Zugriffe: 1250

Ein Abrisshaus stand am Dienstag den 28. April 2015 den 4 Andorfer Feuerwehren für eine Atemschutzübung zur Verfügung.

Organisiert durch die Feuerwehr Andorf stellten sich seitens der Feuerwehr Pimpfing vier Atemschutztrupps zu je drei Mann dieser Aufgabe. Im Übungsobjekt galt es eine vermisste Person sowie eine Gasflasche und einen Kanister mit gefährlichen Stoffen aufzufinden und zu bergen. Da die Räume durch eine Nebelmaschine stark verraucht wurden konnten sich die Atemschutzträger nur langsam im Haus vortasten. Als besonders Hilfreich erwies sich hierbei die Wärmebildkamera, durch diese man zumindest die Umrisse erkennen konnte und so die Räumlichkeiten abgesucht werden konnten.

Nachdem die einzelnen Trupps ihre Aufgaben erledigten hatten und die Atemluftflaschen wieder gefüllt waren konnte diese lehrreiche Übung beendet werden.

20150428_Atemschutzuebung_der_4_Andorfer_Feuerwehren_1_B21020150428_Atemschutzuebung_der_4_Andorfer_Feuerwehren_2_B21020150428_Atemschutzuebung_der_4_Andorfer_Feuerwehren_3_B210

Übung Brand landwirtschaftliches Objekt | 18.04.2015

Geschrieben von: OAW Markus Straßl | Zugriffe: 1100

20150411_Uebung_Brand_landwirtschaftliches_Objekt_Header_B650

Die Frühjahrsübung der Freiwilligen Feuerwehr Schulleredt stand am 18. April 2015 am Programm der Feuerwehr Pimpfing. Um ca. 13.30 erfolgte die Alarmierung der insgesamt neun Feuerwehren über die Bezirkswarnstelle Schärding zu einem Brand eines landwirtschaftlichen Objektes in Haula, Gemeinde Andorf. Die Übungsteilnehmer fuhren umgehend zum Übungsobjekt aus.

Am Übungsobjekt angekommen erhielten wir den Befehl zum Aufbau der Zubringerleitung aus dem über einen Kilometer entfernten Löschwasserbehälter, zum Aufbau der Atemschutzsammelstelle sowie zur Bereitstellung eines Atemschutztruppes am Übungsobjekt. Während die Zubringerleitung aufgebaut wurde, konnte der Atemschutztrupp eine vermisste Person im Übungsobjekt ausfindig machen und diese retten.

Bei der Übungsnachbesprechung wurde das Szenario nochmals analysiert und die wichtigsten Eckdaten näher besprochen. Die Feuerwehr Pimpfing bedankt sich bei der Feuerwehr Schulleredt für die Einladung zur Frühjahrsübung 2015.

20150411_Uebung_Brand_landwirtschaftliches_Objekt_1_B21020150411_Uebung_Brand_landwirtschaftliches_Objekt_2_B21020150411_Uebung_Brand_landwirtschaftliches_Objekt_3_B210

Technischer Anhänger in Dienst gestellt | 2015

Geschrieben von: AW Andreas Bachschweller | Zugriffe: 1105

Nach mehrmonatiger Planungsphase und Bautätigkeit konnte die Feuerwehr Pimpfing im Februar 2015 den umgerüsteten technischen Anhänger in den Dienst stellen.

Aufgrund der Tatsache, dass die Herausforderungen an die Feuerwehr steigen und dadurch immer mehr Gerätschaften benötigt werden, wurde beschlossen den vorhandenen Einachsanhänger umzubauen, damit er vielseitig genutzt werden kann. So wurden herausnehmbare Aluminiumgestelle konstruiert um den Anhänger jederzeit vollständig ausräumen zu können. Neben sämtlicher vorhandener Technischer Ausrüstung (Abschlepproller, Ölbindemittel, Ölspurtafeln, Zahnstangenwinde, verschiedene Anschlagmittel, etc.) wurden auch Tauchpumpen, Nasssauger und Schläuche in den Anhänger integriert. Weiters wurde eine LED-Beleuchtung so realisiert, dass auch beim Einsatz in der Nacht der Innen- und Außenraum über einen längeren Zeitraum ohne externe Versorgung ausreichend beleuchtet werden können. Die Kosten der Umrüstung sowie die Umbauarbeiten wurden zur Gänze von den Kameraden der Feuerwehr Pimpfingin Eigenleistung erbracht.

Damit die Mannschaft im Einsatzfall mit diesen Einsatzmitteln bestens vertaut ist, wurde am 3. März eine Übung mit dem neu errichteten Anhänger durchgeführt, an der insgesamt 21 Kameraden teilnahmen.

2015 _Anhaenger_in_den_Dienst_gestellt_1_B3202015 _Anhaenger_in_den_Dienst_gestellt_2_B320

Atemschutzübung Kläranlage | 21.02.2015

Geschrieben von: OAW Markus Straßl | Zugriffe: 1036

20150221_Atemschutzübung_Klaeranlage_1_B210Das Retten von verunglückten Personen mit einem Dreibein aus Schächten, das Auffinden einer Person mit der Wärmebildkamera im verrauchten Gebäude sowie die Bergung von Gefahrenstoffe waren die Aufgaben der Atemschutzübung am 21. Februar 2015. Die beiden Feuerwehren Pimpfing und Andorf bewältigten diese Aufgaben mit insgesamt fünf Trupps im Stationsbetrieb. Neben den Hauptaufgaben bei den einzelnen Stationen wurde auch auf die Einsatzkurzprüfung vor dem Antritt bzw. auf die Hochdruckdichtprüfung nach dem Flaschenwechsel geachtet.

20150221_Atemschutzübung_Klaeranlage_2_B21020150221_Atemschutzübung_Klaeranlage_3_B210test

Technische Übung | 06.12.2014

Geschrieben von: AW Andreas Bachschweller | Zugriffe: 892

20141207_Technische_Übung_Header_B650

Im Rahmen unserer Alteisen- und Altautosammlung befassten wir uns am 7. Dezember wieder einmal ausführlich mit dem hydraulischen Rettungsgerät und der Bergung von Personen aus deformierten und verunfallten Fahrzeugen. Am Feuerwehrvorplatz wurden dazu die verschiedensten Unfallszenarien simuliert. Ziel dieser Übung war das Verwenden der Gerätschaften für den “technischen Einsatz“ sowie den geregelten Ablauf bei einem Verkehrsunfall für die anwesenden 16 Kameraden möglichst realitätnahe durchzumachen.

20141207_Technische_Übung_1_B21020141207_Technische_Übung_2_B21020141207_Technische_Übung_3_B210